Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Über die Direktion

In die Verantwortung der Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion (BKSD) fallen alle Aufgaben im Schul-, Bildungs-, Kultur- und Sportbereich. Die Ämter, Dienststellen und Stäbe der Bildungs-, Kultur und Sportdirektion stellen im Dienst von Bevölkerung und Politik den Zugang zu den entsprechenden Angeboten des Kantons Basel-Landschaft sicher.

Generalsekretariat

Das Generalsekretariat unterstützt die Direktionsvorsteherin in der Direktionsführung sowie in ihrer politischen Arbeit. Es stellt den Support der Dienststellen unter anderem in den zentralen Stabsaufgaben Information und Kommunikation, Qualitätssicherung, Sicherheit, Personalwesen, Rechtswesen, Controlling, Rechnungswesen, Informatik und Infrastrukturplanung sicher. Inhaltlich beraten die Stabstellen Hochschulen und Bildung die Direktionsvorsteherin in diesbezüglichen Fragen und koordinieren unter anderem die Zusammenarbeit mit hochschul- und bildungspolitischen Gremien des Bundes und der anderen Kantone. 

Amt für Berufsbildung und Berufsberatung

Das Amt für Berufsbildung und Berufsberatung setzt sich dafür ein, Jugendlichen und Erwachsenen durch Zugang zu Berufsbildung und Arbeitsmarkt den Weg zur eigenverantwortlichen Lebensgestaltung zu gewährleisten. Das Amt für Berufsbildung und Berufsberatung ist verantwortlich für die Information und Beratung von Jugendlichen und Erwachsenen bezüglich Berufs- und Laufbahnfragen (BIZ, Berufsberatung) und für die finanzielle Unterstützung von in Ausbildung stehenden Personen (Ausbildungsbeiträge). Im Weiteren hat das Amt die Aufgabe, Schulabgängerinnen und Schulabgängern der Sekundarstufe I, die den direkten Anschluss in eine berufliche Grundbildung nicht schaffen, in Brückenangeboten für eine Berufsausbildung zu qualifizieren. Das Amt ist schliesslich zuständig für die Sicherung der beruflichen Zukunft von Jugendlichen und Erwachsenen durch eine ihren individuellen Fähigkeiten angepasste berufliche Grund-, Weiter- und Nachholbildung.

Zur Sicherung des Lehrstellenangebots und der Qualitätsentwicklung der Berufsbildung arbeitet das Amt eng mit der regionalen Wirtschaft zusammen. Dabei soll insbesondere das Lehrstellenangebot in zukunftsträchtigen Branchen erhöht werden. Bei allen Tätigkeiten achtet das Amt auf die Chancengleichheit. Im Bereich der Berufsfachschulen und Höheren Fachschulen wird eine enge Zusammenarbeit mit den übrigen Kantonen der Nordwestschweiz angestrebt.

Das Amt ist verantwortlich, dass Fragen der beruflichen Grund- und Weiterbildung, der Beratung und der Unterstützung in der Öffentlichkeit dargestellt und von dieser wahrgenommen werden.

Amt für Kind, Jugend und Behindertenangebote

Das Amt für Kind, Jugend und Behindertenangebote (AKJB) sichert Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen und ihren Familien den Zugang zu bedarfsgerechten und qualitativ hochstehenden Leistungen. Es ist für die Planung, Entwicklung und Finanzierung von Leistungen der Behindertenhilfe in den Bereichen Wohnen, Arbeit und Tagesbetreuung sowie der Kinder- und Jugendhilfe in Heimen und Pflegefamilien zuständig. Es bewilligt und beaufsichtigt die Heime für Kinder, Jugendliche und behinderte Erwachsene sowie die Kindertagesstätten und schulergänzenden Betreuungsangebote. Zudem ist es für die heilpädagogische Früherziehung, die Schulsozialarbeit auf der Sekundarstufe und die Kinder- und Jugendförderung zuständig.

Das AKJB gliedert sich in die Bereiche Kind und Jugend / Behindertenangebote.

Amt für Kultur

Die Hauptabteilung Archäologie und Museum ist verantwortlich für die Sicherung und Erhaltung des natur- und kulturgeschichtlichen Erbes des Kantons. Die Kantonsarchäologie betreut die archäologischen Funde und Stätten des Kantons ausserhalb der Römerstadt Augusta Raurica. Sie dokumentiert dieses archäologische Erbe und vermittelt es durch Publikationen, Ausstellungen und Führungen einer breiten Öffentlichkeit. Das Museum.BL, als Teil der Fachstelle, ist ein offenes und lebendiges Themenhaus. Seine Ausstellungen, Publikationen, Veranstaltungen und didaktischen Angebote zur Natur- und Kulturgeschichte fördern das Verständnis für das alltägliche Leben der Menschen in der Region. Seinen Schwerpunkt legt das Museum.BL auf familienfreundliche Ausstellungen und Schulen.

Die Kantonsbibliothek ergänzt das Angebot der Schul- und Gemeindebibliotheken mit einem differenzierten und systematisch aufgebauten Buch- und Medienangebot. Sie ist neuen Medien gegenüber offen und hat ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm. Zudem sammelt und erschliesst die Kantonsbibliothek das Baselbieter Schrifttum vollständig.

kulturelles.bl fördert und vermittelt zeitgenössische Kunst und Kultur im Kanton Basel-Landschaft und gemeinsam mit anderen Partnern in der ganzen Region. Die Beratung von Institutionen, Kulturschaffenden, Gemeinden und Vereinen gehört genauso zur Aufgabe von kulturelles.bl wie die Vernetzung von Partnern, Ateliers, Werkräumen und Infrastruktur. kulturelles.bl führt das Sekretariat der regierungsrätlichen Kommissionen Kulturrat und Fachkommission Kunst und führt in Zusammenarbeit mit der Abteilung Kultur des Kantons Basel-Stadt die vier Fachausschüsse Literatur, Film & Medienkunst, Tanz & Theater und Musik. Die Leiterin/der Leiter der Abteilung übernimmt von Amtes wegen die Funktion des/der Kulturbeauftragten des Kantons Basel-Landschaft und vertritt die Interessen des Kantons in überregionalen und nationalen kulturpolitischen Gremien.

Nach dem Grundsatz „erleben, erhalten, erforschen“ hat die Hauptabteilung Römerstadt Augusta Raurica den gesetzlichen Auftrag, Augusta Raurica als Teil des kulturellen Erbes zu bewahren, wissenschaftlich zu erforschen, zu konservieren und dem Publikum zu vermitteln.

Amt für Volksschulen

Das Amt für Volksschulen (AVS) ist die kantonale Behörde für die Musik- und Volksschulen sowie die Ansprechstelle für Schulleitungen und Schulräte. In der Regelschule und der Regelschule plus (Sonderpädagogik) ist das AVS zuständig für Aufsicht, Schulbetrieb, Evaluation, Pädagogik und Entwicklung. Es informiert regelmässig über Neuerungen und den Stand der Schulentwicklungen. Im Präsidialausschuss (PAS), der „Stimme der Schulen“, arbeitet das AVS mit den Präsidien der Schulleitungskonferenzen und den Verantwortlichen der Bildungsverwaltung zusammen. Zu behandelnde Themen sind das Erarbeiten von Stellungnahmen, die Koordination schulübergreifender Aufgaben sowie die Sicherstellung des Informationsaustauschs über geplante und laufende Aktivitäten. Die Aufgaben des AVS leiten sich aus den rechtlichen Grundlagen im Bildungsgesetz, in den Verordnungen sowie aus der Dienstordnung ab.

www.avs.bl.ch

Fachstelle Erwachsenenbildung

Die FEBL Fachstelle Erwachsenenbildung fördert und unterstützt die Allgemeine Weiterbildung und die Weiterbildung im Schulbereich.

Als Koordinations- und Informationsstelle ist sie für die bereichsübergreifende Verankerung des Lebenslangen Lernens im Kanton Basel-Landschaft zuständig. Die FEBL stellt Weiterbildungsangebote im Schulbereich bereit und  unterstützt subsidiär die Schaffung von Rahmenbedingungen für die Weiterbildung von Erwachsenen, ausser der berufsorientierten Weiterbildung.

Die Abteilung Weiterbildung Schulbereich sorgt für eine einfach zugängliche Unterstützung aller Schulbeteiligten durch ein zeitgemässes, bedarfs- und befürfnisorientiertes Angebot.

Die Abteilung Weiterbildung Quartärbereich koordiniert und fördert subsidiär die Allgemeine Weiterbildung und die Erwachsenenbildung. Sie ist zuständig für die Steuerung der kantonalen Sprachförderung von erwachsenen Migrantinnen und Migranten sowie für die Förderung des Erwerbs von Grundkompetenzen Erwachsener.

Dienststelle Gymnasien

Die Dienststelle Gymnasien ist zuständig für die Planung der Bildungspolitik im Bereich der Gymnasien (inkl. Fachmittelschulen) und verfolgt die Entwicklung auf kantonaler, eidgenössischer und internationaler Ebene. Sie vertritt die Gymnasien in der Öffentlichkeit und gegenüber den Behörden. Sie setzt die Entscheide der vorgesetzten Behörde um und koordiniert die schulübergreifenden Geschäfte aller Gymnasien des Kantons. Sie ist zuständig für die Koordination, Planung und Weiterentwicklung der Gymnasien in pädagogischen, organisatorischen, personellen, qualitativen, administrativen und finanziellen Belangen.

Schul- und Büromaterialverwaltung

Die Schul- und Büromaterialverwaltung beschafft, lagert und spediert Schul- und Büromaterialien, Bürogeräte und Drucksachen für die kantonale Verwaltung und Schulen des Kantons Basel-Landschaft und sorgt dafür, dass durch kostengünstigen und fachkundigen Einkauf unter Berücksichtigung der Ökologie ein optimales Preis- und Leistungsverhältnis erreicht wird.

Sie führt zudem den Verlag des Kantons Basel-Landschaft. Dieser verlegt die vom Kanton herausgegebenen Bücher und Lehrmittel. Die Schul- und Büromaterialverwaltung stellt dem Verlag die Infrastruktur zur Verfügung.

Schulpsychologischer Dienst

Der Schulpsychologische Dienst (SPD) berät und unterstützt bei Schulfragen. Schulpsychologische Beratung und Unterstützung ist freiwillig, kostenlos und neutral. Sie richtet sich an Eltern und ihre Kinder, an Jugendliche, an Lehrpersonen und auch an Schulleitungen und Behörden. Erklärtes Ziel ist es, positive Schullaufbahnen zu fördern, zwischen individuellen Bildungsbedürfnissen und schulischen Angeboten zu vermitteln und Schule und Eltern in ihrem Erziehungs- und Bildungsauftrag zu unterstützen.

Der SPD ist Ansprechpartner bei: Lern-, Leistungs-, Entwicklungs- und Verhaltensschwierigkeiten in der Schule, Fragen zur Schullaufbahn, Fragen der Sonderschulung, schwierigen Klassensituationen, Konflikten zwischen Schule und Eltern, Fachfragen von Schulleitungen und Behörden, Schulentwicklungsprojekten.

Sportamt

Im Kanton ist das Sportamt das Kompetenzzentrum für die kantonale Förderung von Sport und Bewegung. Es hat den Auftrag, den Sport im Kanton differenziert für alle Bevölkerungs- und Altersgruppen zu fördern. Primär geht es darum, gute Rahmenbedingungen im Interesse von Sport und Bewegung zu setzen. Die Sportförderung stützt sich auf das kantonale Gesetz über die Sportförderung und auf das Bundesgesetz über die Förderung von Sport und Bewegung.

Das Sportamt erfüllt insbesondere folgende Aufgaben:

  • Organisation sportfachbezogener Aus-, Weiter- und Fortbildungskurse für Sportleiterinnen und -leiter der Sparten Jugend + Sport (J+S) sowie Erwachsenensport.

  • Prüfung und Bewilligung der von ausgebildeten Leiterinnen und Leitern angemeldeten Sportkurse in Jugendsport Baselland (JSBL) und J+S.
  • Förderung und Weiterentwicklung des Vereins- und Verbandssports, aber auch der Anliegen des Schulsports, des Individual-, Breiten- und Leistungssports.

  • Durchführung von Breitensport-Veranstaltungen und Projekten, welche die Bevölkerung zum Sporttreiben und zu regelmässiger Bewegung animieren sollen, mit dem Ziel, das physische und psychische Wohlbefinden, die Leistungsfähigkeit sowie die Integration durch Sport zu fördern (Baselbieter Team-OL, Familiensporttag etc.).

  • Kompetente Beratung sämtliche Belange im Zusammenhang mit Sport und Bewegung sowie der Planung und Realisierung von Sportanlagen.

Im Auftrag des Regierungsrates verwaltet das Sportamt den Swisslos Sportfonds. Die Mittel aus dem Fonds werden gemäss deren Richtlinien unter anderem für den Bau von Sportanlagen, die Beschaffung von Sportgeräten, Beiträge an Jugendsportlager beziehungsweise an die Organisation von Anlässen und für die Begabtenförderung verwendet.

Weitere Informationen.

Kontakt

Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion
Generalsekretariat
Rheinstrasse 31, Postfach

4410 Liestal
T  061  552 51 11
F  061  552 69 72

Anfahrt

Organigramm der BKSD

Fusszeile