Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQ)

Stand: 22. Juni 2020

Fragen zum Vereinsbetrieb

1. Dürfen wir unsere Vereinstrainings durchführen?
Alle Fragen zum Trainingsbetrieb finden Sie unter folgendem Link:
Regelungen im Sport seit dem 22. Juni

2. Erhalten wir auch J+S-Beiträge, wenn Lager/Kurse die Minimaldauer nicht erreichen?
Antwort BASPO:
- J+S-Kurse: Alle durchgeführten Aktivitäten in einem J+S-Kurs werden subventioniert, auch wenn die Minimalbedingung von z.B. 15 Aktivitäten (Nutzergruppe 1) nicht erfüllt ist. Aktivitäten, die z.B. wegen Hallenschliessung nicht stattfinden konnten, werden nicht subventioniert;
- J+S-Lager: Muss ein Lager wegen dem Coronavirus abgebrochen werden, werden jene Tage subventioniert, die tatsächlich stattgefunden haben (inkl. Tag der Heimreise), auch wenn es weniger als 4 Tage waren.

3. Kann zurzeit Leihmaterial bestellt werden?
Antwort BASPO: Bestellungen für Kurse und Lager müssen wie üblich spätestens 5 Wochen vor Beginn eingereicht werden.

4. Aufgrund der Corona-Massnahmen verlieren die J+S-Organisationen substanziell Einnahmen, da aufgrund des faktischen Sportstopps J+S-Subventionen fehlen. Sind Massnahmen geplant, um diese Ausfälle zu kompensieren?
Antwort BASPO: Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 20. Mai 2020 die rechtlichen Grundlagen zur Umsetzung der J+S-Sonderbeiträge verabschiedet. Er hat damit die Grundlage geschaffen, um Organisatoren von J+S-Angeboten, die durch die Coronakrise entstandenen Subventionsausfälle (teilweise) zu decken. Von den einmaligen J+S-Sonderbeiträgen profitieren die Nutzergruppen 1, 2, 3 sowie nationale Sportverbände der Nutzergruppe 4. Hierfür sind die freien Mittel aus dem für 2020 genehmigten J+S-Kredit zu verwenden. Ausgeschlossen von dieser Massnahme sind öffentlich-rechtliche Institutionen (Schulen, Gemeinden, Kantone) sowie Organisatoren, die im 2020 erstmalig J+S-Angebote angemeldet haben.

5. Die Organisatoren welcher Nutzergruppen erhalten Sonderbeiträge?
Antwort BASPO: Von den einmaligen J+S-Sonderbeiträgen profitieren die Nutzergruppen 1, 2, 3 sowie nationale Sportverbände der Nutzergruppe 4. Ausgeschlossen von dieser Massnahme sind öffentlich-rechtliche Institutionen (Schulen, Gemeinden, Kantone) sowie Organisatoren, die im 2020 erstmalig J+S-Angebote angemeldet haben.

6. Welches sind die Regeln für den Bezug von J+S-Sonderbeiträgen?
Antwort BASPO: Nutzergruppen 1 und 2 sowie nationale Sportverbände der Nutzergruppe 4
Bedingungen:
Im Zeitraum zwischen 13. März und 31. Dezember 2020 wurde mindestens ein J+S-Angebot durchgeführt und anschliessend ordentlich abgeschlossen.
Berechnung J+S-Sonderbeitrag:
Prozentsatz auf den Beiträgen, die der Organisator für seine im 2019 abgeschlossenen J+S-Angebote erhalten hat. Der Prozentsatz ist für alle Organisatoren und Angebote identisch und beträgt maximal 50%.
Auszahlung:
Der einmalige J+S-Sonderbeitrag wird gemeinsam mit der Schlusszahlung 2020 zirka Mitte Januar 2021 ausbezahlt.
Die J+S-Coaches müssen vorläufig nichts unternehmen. Weitere Informationen und konkrete Handlungsanweisungen (z.B. administrative Schritte in der SPORTdb) folgen zu einem späteren Zeitpunkt.
Nutzergruppe 3
Bedingungen: Die Organisation weist in einem Gesuch nach, dass für den Zeitraum zwischen 13. März und 31. Dezember 2020 mindestens ein J+S-Lager geplant war.
Berechnung J+S-Sonderbeitrag: Prozentsatz auf den Beiträgen, die der Organisator für seine im 2019 abgeschlossenen J+S-Angebote erhalten hat. Wurde im Jahr 2019 kein J+S-Angebot abgeschlossen, so werden die im Jahr 2018 abgeschlossenen J+S-Angebote zur Berechnung verwendet. War das J+S-Angebot im 2020 erstmalig geplant, so wird kein J+S-Sonderbeitrag ausbezahlt. Der Prozentsatz ist für alle Organisatoren und Angebote identisch und beträgt maximal 50%.
Auszahlung: Die einmaligen J+S-Sonderbeiträge, welche auf Gesuch hin genehmigt sind, werden fortlaufend, spätestens jedoch gemeinsam mit der Schlusszahlung 2020 (zirka Mitte Januar 2021) ausbezahlt.
Die J+S-Coaches der Nutzergruppe 3 erhalten im Juni 2020 das Gesuchsformular (inkl. Instruktionen) per Mail. Das Gesuch muss bis zum 31. Oktober 2020 eingereicht werden.

Fragen zur J+S- Aus- und Weiterbildung

1.  Welche Grundausbildungen und J+S-Module (Fortbildung) werden durchgeführt beziehungsweise abgesagt?
Ab August führt das Sportamt Baselland wie alle anderen Kantone wieder Aus- und Weiterbildungskurse durch.

2. Werden, wenn J+S-Module (Weiterbildung) wegen dem Corona-Virus abgesagt wurden, die Anerkennungen der Teilnehmenden trotzdem verlängert?
Antwort BASPO: Die Einsatzberechtigung der J+S-Kader (J+S-Leiter/innen, J+S-Expert/innen, J+S-Coaches, J+S-Coach-Expert/innen) wird ausserordentlich bis 31.12.2021 verlängert. Davon betroffen sind alle Anerkennungen mit Status «weggefallen seit 01.01.2019», «weggefallen seit 01.01.2020» und «gültig bis 31.12.2020». Alle diese Personen sind somit bis Ende 2021 einsatzberechtigt, auch wenn sie kein Weiterbildungsmodul besucht haben.

3. Werden, wenn J+S-Grundausbildungen wegen dem Corona-Virus abgesagt wurden, die Anerkennungen den Teilnehmenden trotzdem erteilt?
Antwort BASPO: Nein, in keinem Fall; ohne Ausbildung gibt es keine Anerkennung/Zusatz.

Fragen zu Sportveranstaltungen

Erhalten wir nach einer Absage eines Sportanlasses dennoch den uns zugesicherten Beitrag aus dem Swisslos Sportfonds?
Bei einer Veranstaltungsabsage können gemäss Verordnung über den Swisslos Sportfonds angemessene Beiträge geleistet werden. Dies trifft jedoch nur auf Veranstalter zu, welche schon eine Zusicherung erhalten haben. Veranstalter, welche bereits Auslagen hatten, können die Abrechnung wie üblich einreichen. Die Swisslos Sportfonds Verwaltung entscheidet auf Grund der Abrechnung über die Beitragshöhe. Im Maximum wird der zugesicherte Beitrag ausbezahlt.

Fragen zu Subventionen "Jugendsport Baselland (JSBL)"


1. Erhalten wir auch JSBL-Beiträge, wenn Lager/Kurse die Minimaldauer nicht erreichen?
- JSBL-Kurse: Alle durchgeführten Aktivitäten in einem JSBL-Kurs werden subventioniert, auch wenn die Minimalbedingung von 15 bzw. 30 Aktivitäten nicht erfüllt ist. Aktivitäten, die z.B. wegen Hallenschliessung nicht stattfinden konnten, werden ebenfalls subventioniert.
- JSBL Jungleitende: Alle durchgeführten Aktivitäten in einem Kurs werden subventioniert, auch wenn die Minimalbedingung von 15 bzw. 30 Aktivitäten nicht erfüllt ist. Aktivitäten, die z.B. wegen Hallenschliessung nicht stattfinden konnten, werden ebenfalls subventioniert.
- J+S-Lager: Musste ein Lager wegen dem Coronavirus abgebrochen werden, werden jene Tage subventioniert, die tatsächlich stattgefunden haben (inkl. Tag der Heimreise), auch wenn es weniger als 5 Tage waren.

2. Erhalten wir nach einer Absage eines Sportanlasses dennoch den uns zugesicherten Beitrag aus JSBL-Sportveranstaltung/Feriensport?
Bei einer Veranstaltungsabsage können angemessene Beiträge geleistet werden. Dies trifft jedoch nur auf Veranstalter zu, welche schon eine Zusicherung erhalten hatten.
Veranstalter, welche bereits Auslagen hatten, können die Abrechnung wie üblich einreichen. Das Sportamt entscheidet auf Grund der Abrechnung über die Beitragshöhe. Im Maximum wird der zugesicherte Beitrag ausbezahlt.

Fragen zu den Begleitmassnahmen des Bundesrats für die Sportorganisationen


Welche Sportorganisationen profitieren von den Finanzhilfen des Bundes in der Höhe von 100 Millionen Franken?
Alle Informationen zu den Finanzhilfen des Bundes finden Sie unter folgendem Link: www.baspo.ch

Weitere Informationen.

Fusszeile