Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion / Sport / Medienmitteilungen / Prachtwetter vergoldete den Baselbieter Team-Orientierungslauf

Prachtwetter vergoldete den Baselbieter Team-Orientierungslauf

30.10.2016 18:08

Perfekte Laufbedingungen am grössten kantonalen Breitensportanlass

Die grosse Zahl von 1‘486 Sportlerinnen und Sportlern beteiligte sich in  519 Teams an der 64. Austragung des Baselbieter Team-Orientierungslaufs. Die Herausforderung, einen Teil der Kontrollposten im Wald und den restlichen Teil im Dorf Lausen anzulaufen, meisterten die Teams bravourös.

Lausen/Liestal. tb. Sonnenschein und ein vielfarbiger Herbstwald sorgten an der 64. Austragung des Baselbieter Team-Orientierungslaufs für wunderbare Laufbedingungen. Mehr als die Hälfte der 519 Teams starteten in den Kategorien Sie + Er und Familien. Am Start waren 1'486 Sportlerinnen und Sportler aller Alterskategorien. So starteten Kinder mit Jahrgang 2016, die in der Kategorie Trail-O von Vater oder Mutter im Kinderwagen transportiert wurden. Ältester Teilnehmer war der 87-jährige Hans Behounek aus Pratteln, der zusammen mit Frieda und Felix Knöpfel den Parcours in der Kategorie Walk-OL einmal mehr souverän meisterte.

Den diesjährigen Baselbieter Team-OL organisierte das Sportamt Baselland, unterstützt von einem 25-köpfigen Organisationskomitee und 80 freiwilligen Helferinnen und Helfern. Aus organisatorischer Hinsicht klappte alles bestens, wie Laufleiter Christian Saladin, stellvertretender Leiter des Sportamtes, nach Abschluss der Veranstaltung erfreut mitteilen konnte.

Zur Hälfte im Wald – zur Hälfte im Dorf
Wie vor drei Jahren in Sissach führte der Orientierungslauf durch zwei unterschiedliche Gebiete. Der erste Teil führte durch das Waldgebiet Galms. Als Hilfsmittel diente die OL-Karte Galms mit Massstab 1:10'000. Am Waldrand erfolgte der Wechsel auf die Dorfkarte von Lausen (Massstab 1:4'000), um die restlichen Posten bis ins Ziel beim Tennisclub Liestal anzulaufen. Die beiden Bahnleger Christian Hanselmann und Michael Granacher hatten interessante Laufanlagen zusammengestellt und konnten nach dem Lauf ein positives Fazit ziehen: „Wir haben unser Ziel erreicht, denn am Ziel sahen wir viele zufriedene Gesichter. Zum Legen der Bahnen war es ein attraktives Laufgebiet. Dies gab uns die Möglichkeit, einfache und auch schwierige Routen anzubieten. Sicheres Kartenlesen und Umlaufrouten entlang von Waldwegen waren der Schlüssel zum Erfolg. Im Dorf, wo fast jede Minute ein Posten anzulaufen war, war wichtig, bis zum letzten Posten konzentriert zu bleiben.“

Prominente Teams
Unter den Teilnehmenden waren auch einige prominente Persönlichkeiten. Nationalrätin Maya Graf meisterte mit der ersten Landratsvizepräsidentin Elisabeth Augstburger und Julia Gosteli die Bahn der Kategorie D150 als viertbestes Team. Den regierungsrätlichen Zweikampf entschied auf der roten Bahn das Team von Regierungsrat Isaac Reber mit Landrat Klaus Kirchmayr und Beat Oberlin, Präsident der Geschäftsleitung der Basellandschaftlichen Kantonalbank, zu ihren Gunsten. Das Team Reber war zwei Minuten schneller als Regierungspräsident Thomas Weber, der mit seinem Sohn Philipp lief. Weitere zwei Minuten dahinter klassierte sich das SP Baselland-Team mit Nationalrat Eric Nussbaumer, Landrat Martin Rüegg und Präsident Adil Koller.
Auf der kartentechnisch anspruchsvollen Elitebahn setzte sich bei den Männern Chamuel Zbinden, Melvin Marti und Raphael Skoda durch. Bei den Frauen waren Sofie Bachmann, Hanna Müller und Andrea Roggo das schnellste Elite-Team.
Nach dem Zieleinlauf waren durchwegs glückliche und zufriedene Sportlerinnen und Sportler zu sehen. Über ihre gewonnene Medaille freuten sich alle erfolgreichen Teilnehmenden der Kategorie Trail-O, die einerseits für Menschen mit einer geistigen Behinderung und andererseits für Familien mit Kleinkindern angeboten wird.

Nächstes Jahr erstmals im Allschwilerwald
Der 65. Baselbieter Team-Orientierungslauf wird nächstes Jahr Neuland betreten. Erstmals in der Geschichte wird der grösste kantonale Breitensportanlass im Allschwilerwald durchgeführt werden, am 29. Oktober 2017.

Weitere Informationen.

Fotos: Jasmin Haller

Bild Legende:
Mädchen 12, Wirz Annika, Jensen Lena, Trüssel Noëlle bei einem Posten im Wald
Bild Legende:
Familie Farkas im Wald-
Bild Legende:
OL im Dorf

Fusszeile