Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion / Medienmitteilungen / Unterstützungsbeiträge für das zeitgenössische Musikschaffen in der Region Basel

Unterstützungsbeiträge für das zeitgenössische Musikschaffen in der Region Basel

21.11.2017

Der Fachausschuss Musik der Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft hatte anlässlich seiner dritten Sitzung am 3. November 2017 19 Gesuche zu beurteilen (die Sitzung musste kurzfristig vom 13. Oktober auf den 3. November 2017 verschoben werden). Total wurden – vorbehältlich der Budgetbewilligung Ende Jahr durch den Landrat – CHF 122‘000.– an Musikproduktionen, Kompositionen und Konzerte, die im Jahr 2017 oder 2018/19 zur Aufführung gelangen, bewilligt.

Folgende Projekte erhalten einen Beitrag:

Kompositionsaufträge

  • CHF 9‘000.– an den Kompositionsauftrag an Thomas Kessler mit Uraufführung in Basel im November 2018 im Gare du Nord, Ensemble Nikel
  • CHF 10‘000.– an die Kompositionsaufträge an Rudolf Kelterborn und Erik Oña mit Uraufführung am 1. März und am 19. April 2018 im Gare du Nord, camerata variabile
  • CHF 10‘000.– an den Kompositionsauftrag an Wolfgang Heiniger und an die Uraufführung am 21. Januar 2019 im Gare du Nord, Ensemble Inverspace

Konzerte

  • CHF 1’500.– an das Konzert "9-Point-Inc. Kick the Square" am 24. Januar 2018 in der Druckereihalle Ackermannshof, Kilian Deissler
  • CHF 3‘500.– an das Konzert "Tisch" am 28. Oktober 2017 in der Flatterschaft, Ensemble Lunaire
  • CHF 4‘000.– an das Konzert „Das klingt wie Musik in meinen Augen“, mit Thomas Demenga und Franciso Sierra, am 22. Oktober 2017 im Union, Streichorchester Soundeum
  • CHF 5’000.– an die Konzertreihe "Different Beat", vom 14. - 21. Januar 2018 im H95, Fritz Hauser
  • CHF 6‘000.– an das Musikprojekt "Der Fall: Eine Konzert-Ermittlung des Eunoia Quintetts", mit Aufführung im Frühjahr 2018 im Gare du Nord, Eunoia Quintett
  • CHF 8‘000.– an das Konzertprojekt „Saiten+“ am 30. Mai 2018 in der Druckereihalle Ackermannshof, Ensemble Neuver Band
  • CHF 10‘000.– an die Konzertreihe „Trilogie hands/tools - guts/machinery - head/computer“ zwischen 15. Mai 2018 bis 8. Juni 2019 in der Druckereihalle Ackermannshof, Ensemble Lemniscate

Musikproduktion

  • CHF 10‘000.– an die Musikproduktion "End of the Line", im November 2018 im Gare du Nord, Ann Allen
  • CHF 15‘000.– an die Musiktheaterproduktion "Nebel. 100 Jahre Kriegsende. Ein Sprechkonzert gegen den Krieg" u. a. im 6.-8. November 2018 im Gare du Nord, Matterhorn Produktionen
  • CHF 30‘000.– an die Musiktheaterproduktion "Vikare", u. a. am 7.-10. Juni 2018 im neuestheater.ch, Verein Delirium Schweiz, Rebecca Lienhard

Der Fachausschuss Musik BS/BL vergibt jährlich CHF 350‘000.– in unterschiedlichen Förderkategorien. Das Gremium besteht aus sieben Fachleuten, welche mit dem zeitgenössischen Musikschaffen verbunden sind. Diese sind ab 2017: Robert Koller, Daniela Müller, Michel Roth, Mareike Wormsbächer sowie Dominika Hens (als Vertreterin des Präsidialdepartements Basel-Stadt) und Bernadette Hauert (als Vertreterin der Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion Basel-Landschaft). Die Geschäftsführung erfolgt durch kulturelles.bl.

Weitere Informationen zum Fachausschuss Musik BS/BL:
www.kulturelles.bl.ch/musik

Für Rückfragen:
Bernadette Hauert, Leiterin Projekt- und Produktionsförderung / stv. Leiterin kulturelles.bl, Tel. 061 552 50 69, E-Mail: bernadette.hauert@bl.ch 

Weitere Informationen.

Fusszeile