Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion / Medienmitteilungen / Nachfolge Fachstelle Sonderschulung, Jugend- und Behindertenhilfe geregelt

Nachfolge Fachstelle Sonderschulung, Jugend- und Behindertenhilfe geregelt

06.07.2011
Für den auf Ende Jahr in die Frühpension gehenden Dienststellenleiter der Fachstelle Sonderschulung, Jugend- und Behindertenhilfe René Broder ist mit Franziska Gengenbach-Jungck und Stefan Hütten eine interne Nachfolge festgelegt worden. Die beiden heutigen Mitarbeitenden der Fachstelle werden ihre Aufgabe als Co-Leitung im Job-Sharing vornehmen.

Auf die Ausschreibung „Leitung der Fachstelle für Sonderschulung, Jugend- und Behindertenhilfe“ (Nachfolge für Herrn René Broder-Schmid, der per 31. Dezember 2011 in Frühpension gehen wird) haben sich zahlreiche Bewerberinnen und Bewerber gemeldet. Aufgrund der hervorragenden fachlichen Qualifikation und der überzeugenden Präsentation hat sich die Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion für Frau Franziska Gengenbach-Jungck und Herrn Stefan Hütten entschieden. Sie haben sich als Co-Leitung zusammen beworben und arbeiten bereits für die Fachstelle, Frau Gengenbach-Jungck als Sachbearbeiterin und wissenschaftliche Mitarbeiterin und Herr Hütten als Stellvertretender Leiter der Fachstelle.

Auskunft:
  • Regierungsrat Urs Wüthrich-Pelloli, Vorsteher Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion, Tel., 061 552 50 60
  • Dr. Roland Plattner, Generalsekretär, Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion, Tel. 061 552 50 55

Weitere Informationen.

Fusszeile