Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion / Medienmitteilungen / Kulturpreise Kanton Basel-Landschaft 2016

Kulturpreise Kanton Basel-Landschaft 2016

03.05.2016
Der Baselbieter Regierungsrat ehrt die Tänzerin Tabea Martin (Oberwil) und die Musikerin Lisette Spinnler (Liestal) mit den Spartenpreisen Tanz resp. Musik des Kantons Basel-Landschaft. Der Förderpreis Musik geht im Jahr 2016 an die Chorleiterin Abélia Nordmann (Basel). Der Regierungsrat vergibt die Preise auf Vorschlag des Kulturrats. Die Preisverleihung findet am Dienstag, den 24. Mai 2016 im Kulturzentrum MARABU in Gelterkinden statt.

Mit dem Spartenpreis Tanz würdigt der Regierungsrat die Tänzerin und Choreographin Tabea Martin (*1978) aus Oberwil. Tabea Martin hat eine beachtliche internationale Karriere vorzuweisen. Sie arbeitet für die freie Szene sowie an Stadttheatern. Ihre Projekte sind höchst professionell aufgestellt und überzeugen durch Humor, Intelligenz sowie grosses choreografisches Können ein breites internationales Publikum. Dies macht sie zu einer der erfolgreichsten Schweizer Choreografinnen. Seit 2008 (ko)produziert sie regelmässig mit dem Theater Roxy und der Kaserne Basel. Ihre aktuelle Arbeit «Beyond Indifference» feiert im Dezember 2016 in der Kaserne Basel Premiere und tourt anschliessend in Holland.
www.tabeamartin.ch

Mit dem Spartenpreis Musik wird die Jazz-Musikerin Lisette Spinnler (*1976), Liestal, ausgezeichnet. Lisette Spinnler ist eine erfolgreiche, international anerkannte Jazzsängerin mit Baselbieter Wurzeln, die kontinuierlich ihre Karriere verfolgt. Der Kulturkritiker Peter Rüedi bezeichnet sie als «eigentliches Sängerinnenwunder der Schweizer Jazzszene». Ihr Markenzeichen sind der Scat und ihre Fantasiesprachen: Ob mit oder ohne Worte, ob melodiös oder lautmalerisch lallend, ächzend, trällernd, ob wehmütig oder ausgelassen – ihre Ausdrucksmöglichkeiten scheinen unendlich.
www.lisettespinnler.com

Der Förderpreis Musik geht an die Chorleiterin Abélia Nordmann (*1988). Die Musikpädagogin und ausgebildete Chorleiterin wuchs in Deutschland und Frankreich auf und schloss im Jahr 2013 ihren Specialised Master ab. Heute leitet Abélia Nordmann Chöre, Ensembles und Projekte in der Region Basel und in den Nachbarländern der Schweiz. Sie ist Dirigentin des contrapunkt chor Muttenz, des professionellen Ensembles für Alte und Neue Musik novantik project basel, des Chores bâlcanto, des Projektchors ensemble liberté, des Kinder- und Jugendchores Lörrach und des grenzübergreifenden Ensemble Choeur3.
www.abelianordmann.com

Preissummen und Finanzierung
Die beiden Spartenpreise sind mit je 20‘000Franken und der Förderpreis mit 15‘000 Franken dotiert.
Die Sparten- und Förderpreise des Kantons Basel-Landschaft werden aus dem Swisslos-Fonds Basel-Landschaft finanziert.

Preisverleihung
Die Preisverleihung findet am Dienstag, 24. Mai 2016 im MARABU in Gelterkinden statt. Ab 18 Uhr beginnt das traditionelle Kulturpreisfest und um 20 Uhr findet die offizielle Preisverleihung im Beisein von Regierungsrätin Monica Gschwind statt.

Kulturrat BL
Der Kulturrat ist eine regierungsrätliche Kommission im Zuständigkeitsbereich der Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion. Er berät die Direktion im Bereich der zeitgenössischen Kunst- und Kulturförderung und nominiert zuhanden des Regierungsrates die Trägerinnen und Träger der Kultur-, Sparten- und Förderpreise des Kantons Basel-Landschaft. Seine Vertreterinnen und Vertreter sind für eine Amtszeit von vier Jahren gewählt (mit Möglichkeit auf eine einmalige Wiederwahl) und haben einen ausgewiesenen Bezug zum professionellen Kulturschaffen in der Region.

Mitglieder
Monica Gschwind, Vorsteherin der Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion Basel-Landschaft
Christoph Haering, Migros Kulturprozent / Performing Arts
Christoph Huldi-Bächtold, Lehrer, Dirigent
Ursula Pfister Klein, Künstlerin
Tabitha Schuler, Sängerin, Pädagogin

Weitere Informationen.

Fusszeile