Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion / Medienmitteilungen / Eröffnung einer zweiten Klasse für die gemeinsame bilinguale Maturität am Regionalen Gymnasium Laufental-Thierstein und dem Lycée Porrentruy

Eröffnung einer zweiten Klasse für die gemeinsame bilinguale Maturität am Regionalen Gymnasium Laufental-Thierstein und dem Lycée Porrentruy

19.04.2018

Angesichts der steigenden Nachfrage seitens der Schülerschaft haben die beiden Kantone Basel-Landschaft und Jura beschlossen, eine zweite bilinguale Klasse für die am Gymnasium in Laufen und am Lycée Porrentruy gemeinsam geführte bilinguale Maturität zu eröffnen. Diese zweite Klasse verstärkt ein einzigartiges Bildungsangebot für die Schülerinnen und Schüler der beiden Kantone und wird per Schuljahresbeginn im August 2018 gestartet.

Der am Gymnasium Laufen und am Lycée in Porrentruy gemeinsam geführte Bildungsgang stösst bei den Schülerinnen und Schülern des letzten progymnasialen Schuljahres und den anschliessenden Klassen des Gymnasiums auf zunehmendes Interesse. Auf den Schuljahresbeginn im August 2018 haben sich im Jura 29 Schülerinnen und Schüler angemeldet, von denen 20 aufgenommen werden konnten. Auf Deutschschweizer Seite haben sich 20 Schülerinnen und Schüler gemeldet, welche alle die entsprechenden Zulassungsbedingungen erfüllen und somit aufgenommen werden können.

Aufgrund dieser zahlreichen Anmeldungen und im Einklang mit dem jurassischen Legislaturprogramm haben die Spitzen der jeweiligen Bildungsdepartemente, Frau Regierungsrätin Monica Gschwind und Herr Regierungsrat Martial Courtet, eine Erweiterung des Angebots auf zwei neue Klassen per Schuljahresbeginn im August 2018 beschlossen.

Diese Entwicklung ist sowohl für den bilingualen Maturitätsehrgang als auch für die Schülerinnen und Schüler der beiden Kantone sehr erfreulich. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage bietet diese zweite Klasse nun mehr Jugendlichen als bisher Zugang zu einem schweizweit einmaligen und bisher sehr erfolgreichen zweisprachigen Maturitätslehrgang.

Die Klassen des bilingualen Bildungsgangs Französisch/Deutsch besuchen ihren Unterricht wie bisher an zwei Schulorten: die ersten beiden Jahre in Laufen, die beiden letzten Jahre in Porrentruy. Während in Laufen das Deutsch als Unterrichtssprache überwiegt, dominiert das Französisch während der beiden letzten Gymnasialjahre am Lycée in Porrentruy.

Für Rückfragen:

Isidor Huber, Rektor, Regionales Gymnasium Laufental-Thierstein, 061 552 15 50, isidor.huber@bl.ch

Martial Courtet, ministre de la formation, de la culture et des sports, 032 420 54 00

M. Marc Scherrer, directeur de la division lycéenne du CEJEF, 032 420 36 80

 

Weitere Informationen.

Fusszeile