Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sammlung Kunstkredit

Die Sammlung Kunstkredit Baselland der Hauptabteilung Archäologie und Museum Baselland umfasst rund 4300 angekaufte Kunstwerke in allen Techniken. Ob Malerei, Druckgrafik, Plastik, Fotografie,   Medienkunst oder Installation: Der Fokus der Sammlung liegt auf dem Bezug zur Region. Das macht die Sammlung Kunstkredit Baselland zu einer ausgewählten Dokumentation des Kunstschaffens im Kanton.
 
Der im Jahre 1930 gegründete Kunstkredit ermöglichte es, eine Fördersammlung zusammenzutragen. Die Ankäufe für die Sammlung folgten stets einem Förderauftrag und tun dies bis heute. Seit 1935 legt die konstituierende Kunstkreditkommission durch ihre Ankäufe den Grundstein für die aktuelle Sammlung. Gehörten der Kunstkreditkommission zu Beginn zwei Regierungsräte, Vertreter des Hochbauamtes, ein Künstler und ein Architekt an, so setzt sich die heutige siebenköpfige Fachkommission Kunst Basel-Landschaft aus Kunstschaffenden diverser Sparten, aus Kunstsachverständigen, Kunsthistorikerinnen, einem Architekten sowie die Kuratorin der Kunstsammlungen des Kantons zusammen.
 
In den Anfangsjahren des Kunstkredits repräsentierte die Sammlung vorrangig basellandschaftliche Kunstwerke; seit 1962 vereint sie Kunstschaffende der ganzen Region Basel.
 
Zuständig für die Ankäufe ist die Fachkommission Kunst Basel-Landschaft, unter der geschäftsführenden Leitung der Hauptabteilung kulturelles.bl. Die Fachkommission besucht ausgewählte Künstlerinnen und Künstler in ihren Ateliers und kauft an der REGIONALE Werke an. Während mit den Atelierbesuchen kontinuierliches Schaffen auf hohem Niveau gewürdigt wird, bietet die REGIONALE als Ausstellung für zeitgenössische Kunst im Dreiländereck die Möglichkeit, Werke von unbekannteren Positionen oder jungen Künstlerinnen und Künstlern anzukaufen.
 
dotMov.bl – der Sammlung Neue Medien Baselland ( www.dotmov.ch ) kommt innerhalb der Sammlung Kunstkredit Baselland eine ganz besondere Rolle zu. Sie zeigt die Anfänge der Videokunst in der Region ab Mitte der 1970er-Jahre bis heute.
 
Die Ausleihbarkeit der angekauften Kunstwerke ist ein wichtiger Aspekt, hängt er doch direkt mit dem Förderauftrag zusammen. So sollen die angekauften Werke einem breiten Publikum zugänglich bleiben. Sie stehen den Mitarbeitenden der kantonalen Verwaltung als Leihgabe für ihre Arbeitsplätze zur Verfügung. Die Werke sollen Anlass bieten für eine inspirierende Auseinandersetzung mit zeitgenössischer Kunst im öffentlichen Raum und am Arbeitsplatz.
 

Weitere Informationen.

Kunstsammlungen Baselland
Dina Epelbaum
Kunsthistorikerin, Kuratorin Kunstsammlungen Baselland
Archäologie und Museum Baselland
Amtshausgasse 7
4410 Liestal
Tel. 061 552 59 82
dina.epelbaum@bl.ch 

Ausleihe Sammlung Kunstkredit Baselland
Claudia Castrischer
Archäologie und Museum Baselland
Amtshausgasse 7
4410 Liestal
Tel. 061 552 50 63
claudia.castrischer@bl.ch

Fusszeile