Film und Medienkunst

Fachausschuss Film & Medienkunst BS/BL

Der Fachausschuss Film & Medienkunst BS/BL fördert unabhängige Filmproduktionen und Medienkunstprojekte:
  • Filme jeder Länge und Gattung (Animation, Dokumentarfilm, Fiktion, Experimental)
  • serielle Formate
  • Transmedia- und Crossmedia-Projekte
  • Videokunst und Künstlerfilme
  • computerbasierte Kunst bzw. künstlerische Projekte, die digitale und interaktive Technologien oder Medien nutzen

Die Geschäftsführung erfolgt über das Präsidialdepartement des Kantons Basel-Stadt, Abteilung Kultur. Bei Fragen zum Fachausschuss Film & Medienkunst BS/BL kontaktieren Sie bitte Frau Caroline Prod'hom, Sachbearbeiterin Kulturprojekte, unter: 061 267 84 13 – Kontakt

Förderbestimmungen Fachausschuss Film & Medienkunst BS/BLSpartenspezifische Förderbedingungen integral

Für das Jahr 2022 steht ein Kredit von 1'200'000 Franken  (Anteil BL: 300'000 / Anteil BS: 900'000) zur Verfügung.

Für Beiträge an die Stoff- und Projektentwicklung und Herstellungsbeiträge gibt es im Jahr 2022 drei Eingabetermine (Poststempel):

20. Januar (FA-Sitzung am 22./23. März)
20. April (FA-Sitzung am 21./22. Juni)
20. September (FA-Sitzung am 29./30. November)

Gesuche betreffend Beiträge an die Auswertung von Filmen, die in der Herstellung von BS/BL unterstützt wurden, können jederzeit eingereicht werden.

Mitglieder des Fachausschuss Film & Medienkunst BS/BL

Sabine Boss, Filmemacherin und Dozentin an der Zürcher Hochschule der Künste
Christoph Schaub, Drehbuchautor und Filmregisseur, Zürich
Alexandra Navratil, Künstlerin und Dozentin an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Basel
Christof Neracher, Produzent und Geschäftsführer Hugo Film Zürich
Anna Geering, Vertreterin Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion Basel-Landschaft

Dr. Simon Koenig, Vertreter Präsidialdepartement Basel-Stadt (Vorsitz)

Ausschreibung Herstellungsbeiträge an Kinofilmproduktionen BS/BL 

Ergänzend zur Basis-Förderung aus den Mitteln des Fachausschuss Film & Medienkunst erfolgt zweimal im Jahr eine spezifische Ausschreibung für Herstellungsbeiträge an Kinofilmproduktion (inkl. Transmedia- und Crossmedia-Projekte). Die Jury kann maximal fünf Projekte pro Jahr den beiden Regierungen Basel-Landschaft und Basel-Stadt für eine Förderung aus Swisslos-Mitteln empfehlen. Die Geschäftsführung erfolgt über das Präsidialdepartement Basel-Stadt, Abteilung Kultur.
 
Eingabetermine 2022 für Beitragsgesuche
31. März (Sitzung vom 3. Mai)
18. August (Sitzung vom 29. September)
 
Mitglieder Fachjury  
Wolfgang Blösche, Verleiher Filmcoopi, Zürich
Eva Vitija, Drehbuchautorin und Filmregisseurin, Zürich
Stefan Eichenberger, Produzent Contrast Film, Bern
Simon Jaquemet, freischaffender Autor/Regisseur, Zürich

Caterina Mona, freischaffende Autorin/Regisseurin und Editorin, Zürich

Film- und Medienkunstpreise 2021

Zweck der Preise sind die Auszeichnung und Anerkennung von hervorragenden Leistungen, die Förderung des regionalen Nachwuchses sowie die Erhöhung der öffentlichen Aufmerksamkeit für das qualitativ hochstehende Film- und Medienkunstschaffen der Region Basel. Die Geschäftsführung erfolgt durch das Präsidialdepartement Basel-Stadt, Abteilung Kultur.

Bewerbungen können bis zum 30. Juni 2021 eingereicht werden. Es gilt das Eingangsdatum und nicht der Poststempel.

Ausschreibung Preise Film- und Medienkunst BS/BL 2021

Mitglieder Jury Preise Film & Medienkunst 2021

Thomas Haemmerli, Regisseur
Gabriela Löffel, Künstlerin
Anne Walser, Produzentin