Ausfallentschädigungen für Kulturschaffende

Ausfallentschädigungen

Ab Juli 2022 können gemäss Covid-19-Kulturverordnung des Bundes keine Ausfallentschädigungen mehr beantragt werden.

Sie finden hier die Grundlagendokumente, auf deren Basis die bisher eingereichten Gesuche um Ausfallentschädigung bearbeitet werden.

Die Details zur Auslegung der Covid-19-Kulturverordnung hat das Bundesamt für Kultur in den Erläuterungen zur Verordnung, im Dokument Geltungsbereich und in den FAQ festgelegt. Diese Dokumente können auf der Website des BAK abgerufen werden.

Nothilfe an Kulturschaffende

Kulturschaffende erhalten auf Gesuch nicht rückzahlbare Geldleistungen zur Deckung der unmittelbaren Lebenshaltungskosten, sofern sie diese nicht selber bestreiten können (Nothilfe). Für die Unterstützung der Kulturschaffenden ist Suisseculture Sociale zuständig. Als Kulturschaffende gelten natürliche Personen, die hauptberuflich im Kulturbereich tätig sind. Es erhalten nur Kulturschaffende Nothilfe, die ihren Wohnsitz in der Schweiz haben.

Corona-Erwerbsersatz

Alle Informationen zum Corona-Erwerbsersatz finden Sie auf der EasyGov-Plattform des Bundes sowie auf der Website der SVA Basel-Landschaft.

Merkblatt Steuerfragen

Im unten verlinkten Merkblatt finden Sie Informationen zur Versteuerung von Unterstützungszahlungen aufgrund von Covid-19-Massnahmen.

 

 

Kontakt im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie

Corona-Hotline: 061 552 53 35

Montag bis Donnerstag, 10.00–12.00 Uhr

SOMMERPAUSE

Die Corona-Hotline ist vom 1. bis zum 5. August 2022 geschlossen.