Coronavirus

Aktuell

Die Eidgenössischen Räte haben am 17. Dezember 2021 die Verlängerung des Covid-19-Gesetzes beschlossen. Gleichentags hat der Bundesrat die Covid-19-Kulturverordnung verlängert. Er hat damit die Grundlage geschaffen, dass auch im Jahr 2022 Gesuche um Ausfallentschädigung resp. um Beiträge an Transformationsprojekte eingereicht werden können.

Wir informieren hier laufend und aktualisieren die Seite, immer wenn es neue Informationen gibt. Bei Fragen sind wir unter corona.kulturelles@bl.ch oder über die telefonische Corona-Hotline 061 552 53 35 (Montag bis Donnerstag, 10.00–13.00 Uhr) gerne für Sie da.

Veranstaltungen

Für Fragen zu Veranstaltungen hat der Kanton Basel-Landschaft eine einzige Anlaufstelle eingerichtet. Die Beratung umfasst sowohl grosse, bewilligungspflichtige Veranstaltungen als auch kleinere, bewilligungsfreie Anlässe. Alle Informationen finden Sie auf der entsprechenden Seite der Sicherheitsdirektion.

Einreichen von Gesuchen / Nachreichen von Unterlagen

Aktuell können für Schäden, die im Monat Dezember 2021 angefallen sind, Gesuche eingereicht resp. Unterlagen nachgereicht werden. Dabei bestehen die folgenden beiden Varianten:

Haben Sie noch kein Gesuch für den Schadenszeitraum September bis Dezember 2021 eingereicht?

Sie können ein Gesuch um Ausfallentschädigung für Schäden, die im Monat Dezember 2021 entstanden sind, einreichen. Es können nur Veranstaltungen berücksichtigt werden, die erst nach dem 30. November 2021 verschoben oder abgesagt wurden.

Haben Sie bereits vor dem 30. November 2021 ein Gesuch für den Schadenszeitraum September bis Dezember 2021 eingereicht?

Sie können weitere Unterlagen zu Ausfällen im Monat Dezember 2021 einreichen. Es können nur Veranstaltungen berücksichtigt werden, die erst nach dem 30. November 2021 verschoben oder abgesagt wurden. Sie müssen kein neues Gesuch einreichen.

Für beide Varianten gilt die Eingabefrist vom 31. Januar 2022. Sie finden alle Informationen und die Gesuchsformulare auf den Seiten für Kulturunternehmen resp. für Kulturschaffende.

Unterstützungsmassnahmen

Die Weiterführung der Unterstützungsmassnahmen im Kulturbereich erfolgt auf der Grundlage des neuen Covid-19-Gesetzes und der neuen Covid-19-Kulturverordnung des Bundes. Kulturunternehmen und Kulturschaffende können weiterhin Ausfallentschädigungen sowie Beiträge an Transformationsprojekte beantragen. 

Kulturunternehmen

Aktuell können für Schäden, die im Dezember 2021 angefallen sind, Gesuche eingereicht resp. Unterlagen nachgereicht werden. Eingabefrist ist der 31. Januar 2022. Alle Informationen finden Sie auf der Seite für Kulturunternehmen.

Kulturschaffende

Aktuell können für Schäden, die im Dezember 2021 angefallen sind, Gesuche eingereicht resp. Unterlagen nachgereicht werden. Eingabefrist ist der 31. Januar 2022. Alle Informationen finden Sie auf der Seite für Kulturschaffende.

Transformationsprojekte

Gesuche um Beiträge an Transformationsprojekte können nach einem Beratungsgespräch mit kulturelles.bl eingereicht werden. Alle Informationen und das Anmeldeformular finden Sie auf der Seite für Transformationsprojekte.

Für die Unterstützung von Kulturvereinen im Laienbereich sind nicht die Kantone zuständig. Die wichtigsten Informationen und Links finden Sie jedoch auf folgender Seite: Kulturvereine im Laienbereich 

Einen Überblick über alle Massnahmen im Kulturbereich finden Sie auch auf der Website des Bundesamts für Kultur.

 

 

ÖFFNUNGSZEITEN

Corona-Hotline: 061 552 53 35

Montag bis Donnerstag, 10.00–13.00 Uhr