Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Integrationsvorlehre INVOL

Die einjährige Integrationsvorlehre INVOL richtet sich an anerkannte Flüchtlinge, vorläufig Aufgenommene und an spätzugewanderte Personen aus EU/EFTA- und Drittstaaten, die in der Schweiz einen Sek II-Abschluss erreichen wollen. Die INVOL bietet eine Vorbereitung auf den Einstieg in eine berufliche Grundbildung mit eidg. Berufsattest EBA oder eidg. Fähigkeitszeugnis EFZ.
Die INVOL verbindet Praxis in einem Betrieb mit Deutschkurs und berufsorientiertem Unterricht.
  
Voraussetzungen sind eine gültige Aufenthaltsbewilligung, Deutschkenntnisse mindestens Sprachniveau A2 (abgeschlossen und zertifiziert) sowie schulische Grundlagen, insbesondere Mathematik.
Die INVOL richtet sich an junge Erwachsene und Erwachsene bis ca. 35 Jahre.
     
Die Anmeldefrist für das Schuljahr 2020/21 ist abgelaufen. Eingehende Anmeldungen werden erst für das Schuljahr 2021/22 berücksichtigt.

 

Bewerbung INVOL 

  1. Das Bewerbungsformular finden Sie auf der rechten Seite.
  2. Nach dem Einreichen Ihrer Bewerbung werden Sie zu einer Standortbestimmung eingeladen.
  3. Bei Direktübertritt aus der IBK in die INVOL entfällt die Standortbestimmung. Stattdessen wird bei der IBK ein Bericht eingefordert.
  4. Nach positivem Ergebnis der Standortbestimmung wird ein Vorlehrbetrieb mit Ausbildungsbewilligung gesucht und ein Integrationsvorlehrvertrag abgeschlossen und es erfolgt die definitive Aufnahme. Das Formular finden Sie auf der rechten Seite.
  5. Die Platzzahl ist beschränkt.
  
   

Weitere Informationen.

Oft besuchte Seiten: 
  
Berufsbildung, Mittelschulen und Hochschulen
Koordinationsstelle Brückenangebote
Rosenstrasse 25
4410 Liestal
Montag bis Donnerstag
Tel. 061 552 28 11 
09.00 - 11.00 Uhr
   

Informationen/Formulare

Fusszeile