Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Brückenangebote

Brückenangebote sind Zwischenlösungen im Anschluss an die obligatorische Schulzeit und richten sich in erster Linie an Sekundarschülerinnen und -schüler aus den Leistungszügen A und E, wohnhaft im Kanton Basel-Landschaft. Nach einem Brückenangebot folgt in der Regel die berufliche Grundbildung, das heisst eine Berufsausbildung (2-, 3- oder 4jährige Lehre mit EBA- oder EFZ-Abschluss). Wer sich intensiv um seine Berufswahl kümmert, engagiert eine Lehrstelle sucht und trotz diesen Bemühungen beim Semesterwechsel im 3. Sekundarschuljahr auf den Sommer noch keine gesicherte Anschlusslösung hat, kann sich für ein Brückenangebot bewerben.

Anmeldung
Schuljahr 2020/21: Die Nachmeldefrist ist abgelaufen. Eingehende Anmeldungen werden erst für das Schuljahr 2021/22 berücksichtigt.
Für das Schuljahr 2021/22 bewirbt man sich mit einer elektronischen Anmeldung. Der Zugang zum elektronischen Tool ist vom 18. Januar bis 5. Februar 2021 möglich. Die Koordinationsstelle Brückenangebote prüft die Anmeldung/Bewerbung und fällt den Zulassungsentscheid. Nach dieser Zulassung geht das Dossier zum Zentrum für Brückenangebote BL (ZBA BL). Das ZBA BL ist Teil der Schulen kvBL, führt im Auftrag des Kanton Basel-Landschaft die Brückenangebote durch und teilt die Jugendlichen in eines der drei Profile ein:
  • Integratives Profil: Für spätmigrierte Jugendliche mit ungenügenden Deutsch- und Mathematikkenntnissen (2jähriges Brückenangebot)
  • Kombiniertes Profil: Für Jugendliche, die bereits ganz klare Berufsideen verfolgen, jedoch keine Lehrstelle finden konnten (Vorkurse mit schulisch organisierter Praxis und Vorlehren mit betrieblich organisierter Praxis
  • Schulisches Profil: Für Jugendliche, die trotz intensiver Auseinandersetzung mit ihrer Berufswahl noch unsicher sind und mehr Zeit brauchen (Niveauunterricht A+/E+ und vier Spezialisierungsrichtungen)

Wer nicht zum Zentrum für Brückenangebote zugelassen werden kann, bekommt die Empfehlung, sich beim Zentrum für Berufsintegration zu melden.

Haben Sie Fragen, so wenden Sie sich an die Koordinationsstelle Brückenangebote:

061 552 28 11 

 

Weitere Informationen.

 

 

 
Berufsbildung, Mittelschulen und Hochschulen
Koordinationsstelle Brückenangebote
Rosenstrasse 25
4410 Liestal
 
Tel. 061 552 28 11
Montag bis Donnerstag
09.00 - 11.00 Uhr
 

Informationen
Ab Schuljahr 2020/21 gelten die folgenden Verordnungen:

Fusszeile