Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Zuweisungen zu den Sekundarschulstandorten

Unter Berücksichtigung der gesetzlich vorgeschriebenen Klassengrösse werden gegebenenfalls Schülerinnen und Schüler einem anderen als dem für die jeweilige Gemeinde üblichen Sekundarschulstandort zugewiesen.

Die Schulleitung eines Sekundarschulstandortes schreibt im Falle von Schülerzuweisungen alle Eltern der künftigen Schülerinnen und Schüler einer 1. Sekundarschulklasse  an. In einem ersten Schritt werden Schülerinnen und Schüler gesucht, die freiwillig bereit sind, den Standort zu wechseln.

Die Schulleitungen erstellen eine Übersicht hinsichtlich Zeitbedarf und Beschaffenheit des Schulweges aller für eine Zuweisung in Frage kommenden Schülerinnen und Schüler.

Finden sich nicht ausreichend Freiwillige, so werden in einem zweiten Schritt diejenigen Eltern angehört, deren Kinder die günstigsten Bedingungen für einen Standortwechsel aufweisen. So ist gewährleistet, dass auch persönliche Gründe zu einem möglichen Standortwechsel berücksichtigt werden.

Auf Grund der Rückmeldungen weist das Amt für Volksschulen die Schülerinnen und Schüler definitiv einem Sekundarschulstandort zu.

Weitere Informationen.

Kontakt

Amt für Volksschulen
Munzachstrasse 25c
Postfach 616

4410 Liestal

T 061 552 50 98
avs@bl.ch

Fusszeile