Lehrmittelkommission

Für den Beschaffungs- und Beurteilungsprozess von Lehrmitteln ist die Lehrmittelkommission verantwortlich. Sowohl Vertretungen der Schulleitungen als auch der Lehrpersonen haben Einsitz darin und bringen ihre spezifischen Interessen ein.

Zusammensetzung

Die Lehrmittelkommission setzt sich gemäss Lehrmittelverordnung zusammen aus Lehrpersonen der Primarstufe, der Sekundarstufe l, Lehrpersonen der Sonderpädagogik, Schulleitungsmitgliedern, Vertretungen des Amts für Volksschulen, des Stabs Informatik und von Rechnungswesen, Einkauf und Logistik REL.

Aktuelle Besetzung der Lehrmittelkommission

Aufgaben

Die Lehrmittelkommission befasst sich mit Lehr- und Lernmaterialien in analoger und digitaler Form. Sie beobachtet aktuelle Entwicklungen und nimmt den Bedarf zu bestimmten Lehrmitteln auf. Jährlich analysiert sie Bedarfsmeldungen und priorisiert in Zusammenarbeit mit verschiedenen Anspruchsgruppen in einer jährlichen «Lehrmittel-Triangulation», für welche Fächer welche Lehrmittel zu prüfen sind.

Anforderungen an die Prüfung der Lehrmittel legt die Lehrmittelkommission fest. Sie beschliesst empfohlene fakultative Lehrmittel und stellt Anträge zu obligatorischen Lehrmitteln an den Bildungsrat. Zudem berät sie das Amt für Volksschulen bei der Erarbeitung und Umsetzung des Lehrmittelkonzepts.

Kooperationspartner

Das Amt für Volksschulen (AVS) leitet im Auftrag der Lehrmittelkommission die Lehrmittelbeurteilungen, veranlasst Verlagspräsentationen und übernimmt damit die organisatorische Verantwortung.

Die Amtliche Kantonalkonferenz (AKK) sowie der Vorstand der Schulleitungskonferenz Primar und Sek l (SLK) delegieren Lehrpersonen und Schulleitungsmitglieder, die gemeinsam mit der Lehrmittelkommission an der Lehrmittel-Triangulation Bedarfsmeldungen analysieren und priorisieren.

Die Interkantonale Lehrmittelzentrale (ilz) ist eine Institution der Kantone und des Fürstentums Liechtenstein. Unter Wahrung der kantonalen Bildungshoheit bietet die ilz verschiedene Dienstleistungen an, unterstützt und entlastet damit die Kantone. Im Vordergrund steht die Sicherstellung der Lehrmittelversorgung der Schulen mit Schweizer Lehrmitteln. Die ilz ist eine Koordinationsstelle der Kantone und vertreibt keine Lehrmittel.

Die ilz aktualisiert ihre Lehrmittelagenda regelmässig mit den Neuentwicklungen und zeigt im Lehrmittelspektrum den Einsatz von Lehrmitteln in den Kantonen auf. Das Beurteilungsinstrument levanto® der ilz ist im Kanton Basel-Landschaft die Basis für Lehrmittelbeurteilungen. Auch der ilz.spektor ist als unterstützendes Instrument für die pragmatische Beurteilung von Lehr- und Lernmaterialien hilfreich. Jährlich publiziert die ilz zudem den ilz.fokus: Ein kompaktes, informatives Dossier zu einem lehrmittelspezifischen Thema.

Kontakt

Amt für Volksschulen
Munzachstrasse 25c
Postfach 616

4410 Liestal

T 061 552 50 98 
avs@bl.ch