Kooperationsgruppe Fachkräftebedarf

Die im Rahmen der Wirtschaftsförderung des Kantons Basel-Landschaft gebildete Kooperationsgruppe Fachkräftebedarf betreibt seit 2016 ein primär qualitatives regionales Fachkräfte-Monitoring.
Es gibt schweizweit verschiedene Aktivitäten, die aufgegleist wurden, um den Mangel an Fachkräften zu dämpfen. Auf der einen Seite sind die verstärkte Integration Erwerbsloser, die Erhöhung der Erwerbsbeteiligung von Frauen und Älteren oder die Erhöhung des Renteneintrittalters zu nennen. Auf der anderen Seite soll durch gezielte Massnahmen in der Schul- und Berufsausbildung sowie der beruflichen Weiterbildung problematischen Entwicklungen entgegen gewirkt werden. Auch die vermehrte Integration von Personen mit Migrationshintergrund durch die Anerkennung von Ausbildungszertifikaten und Weiterqualifizierungen soll dazu beitragen, den Mangel an Fachkräften zu lindern.
Im Kanton Basel-Landschaft und in der Region laufen verschiedene Projekte, Kampagnen und Programme, um dem Fachkräftemangel entgegenzutreten.

- Aktivitätenportfolio

Mitglieder

Die Kooperationsgruppe wurde von der Regierung mit folgender vorgegebener, personeller Besetzung  konstituiert:

Vorsitz:
  • BKSD, Dienststelle Berufsbildung, Mittelschulen, Hochschulen
Mitglieder:
  • VGD, Standortförderung
  • VGD, KIGA
  • FKD, Statistisches Amt
  • BKSD, Stab Bildung
  • BKSD, Amt für Volksschulen
  • BKSD, BMH, Hauptabteilung Hochschulen
  • BKSD, BMH, Hauptabteilung Berufsbildung
  • BKSD, BMH, Hauptabteilung Berufsbildung, Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung
Zusätzlich zu diesen kantonalen Stellen sind Vertretungen der Wirtschaft in der Kooperationsgruppe eingebunden:
  • Wirtschaftskammer Baselland, Bereich Bildung
  • Handelskammer beider Basel, Bereich Bildung
  • OdA Gesundheit beider Basel, Geschäftsleitung
Kooperationsgruppe Fachkräftebedarf
Bildungs-, Kultur- und Sportdirektion
Hauptabteilung Berufsbildung
Anne Tondorf
Rosenstrasse 25
4410 Liestal T 061 552 28 20