Individuelle Weiterbildung / Kostenbeteiligung

Besuchen Sie als Lehrperson ein Weiterbildungsangebot einer anderen Institution, können Sie ein Gesuch um Kostenbeteiligung einreichen.
Für Angebote im Weiterbildungsprogramm Basel-Landschaft und Basel-Stadt werden keine Kostenbeteiligungen gesprochen, da diese Kurse bereits durch den Kanton subventioniert sind. Für Angebote anderer Institutionen, deren Kursgeld CHF 90.00 übersteigt, können Sie bis 4 Wochen vor Kursbeginn beim Amt für Volksschulen ein Gesuch um Kostenbeteiligung einreichen.

In der Regel beteiligt sich das Amt für Volksschulen wie folgt an den Kosten:
  • CHF 80.00 pro Tag (8 Stunden) an den Kurskosten
  • CHF 50.00 Spesen für Kurse mit Übernachtung ausserhalb der TNW-Region
  • CHF 20.00 Spesen für Kurse ohne Übernachtung ausserhalb der TNW-Region
  • CHF 50.00 für Instrumentalunterricht pro Kursstunde (max. 8 Kursstunden pro Jahr) für Musiklehrpersonen. Ausnahme: Keine Kostenbeteiligung für Lehrpersonen, die in Klassen mit erweitertem Musikunterricht unterrichten. 
  • CHF 1000.00 (max.) pro Semester für Nachdiplomstudien und andere Zusatzqualifikationen, die unterrichtsbezogen sind (exklusive CAS).
  • Bei einem CAS werden 30% der Kursgebühren ohne Spesen und Zusatzgebühren ausbezahlt, maximal jedoch CHF 3000.00.

Kontakt

Amt für Volksschulen
Munzachstrasse 25c
Postfach 616
4410 Liestal
T 061 552 50 98