Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Gewässerschutzpikett

Bild Legende:

Havarie, Gewässer- und Bodenverschmutzung: Was ist zu tun?

1.       Ereignis erkannt (Was ist geschehen? Was wurde festgestellt?)
2.       Ereignis melden (Notruf Tel. 112)

3.       Wenn möglich: Genauere Abklärungen und Sofortmassnahmen treffen (eigene Sicherheit beachten!).

Bei Havarien mit wassergefährdenden Stoffen (Öl, Benzin, Lösungsmittel, Chemikalien, Gülle etc.) ist umgehend die Einsatzzentrale (ELZ) der Polizei (Notruf Tel. 112) zu verständigen.

Die ELZ bietet die notwendigen Dienste auf.

Soweit möglich Sofortmassnahmen zur Eindämmung des Schadens ergreifen.

Beachten: Die eigene Sicherheit hat Vorrang. Bringen Sie sich nicht selbst in Gefahr!

Illegale Abfallverbrennung: Was ist zu tun?

Die Gemeinden sind zuständig für Massnamen gegen illegale Abfallverbrennung. Erstatten Sie bitte direkt Meldung an die Gemeindeverwaltung.

Ausserhalb der Bürozeit machen Sie bitte Meldung an die an die Einsatzzentrale der Kantonspolizei (Tel. 112).

Gewässerschutzpikett

Das Gewässerschutzpikett unterstützt die Ereignisdienste bei Havarien und Unfällen, die unterirdische und oberirdische Gewässer gefährden könnten. Das Gewässerschutzpikett wird von der Einsatzzentrale (ELZ) der Polizei aufgeboten.

Weitere Informationen.

Kontakt
Amt für Umweltschutz und Energie
Rheinstrasse 29
Postfach
4410 Liestal
T 061 552 51 11
F 061 552 69 84

Fusszeile