Kommission zur Beurteilung von Risikoermittlungen

Die Kommission zur Beurteilung von Risikoermittlungen (KOBERI) steht gemäss kantonaler Verordnung dem Sicherheitsinspektorat seit 1990 als beratendes Expertengremium zur Seite. Die Kommission besteht aus 8 bis 10 erfahrenen Expertinnen und Experten, die sich mit der Ermittlung, Bewertung oder Beurteilung von Risiken befassen. Sie bringen ein Fachwissen mit, das im Sicherheitsinspektorat so nicht oder nicht ausreichend vorhanden ist. Die Kommissionsmitglieder vertreten die folgenden Gebiete:

 

  • Arbeitnehmende
  • Biologie
  • Bio- und Gentechnologie
  • Medizin
  • Brandschutztechnik
  • Sicherheitstechnik
  • Transportwesen


Der Kommission werden Risikoermittlungen, ausgewählte Projekte und Kurzberichte zur Beratung vorgelegt. Sie berät das Sicherheitsinspektorat bei seiner Beurteilung von Risikoermittlungen, die präjudizierenden Charakter haben oder besonders schwierige Entscheide in Bezug auf das tragbare Risiko zur Folge haben. Sie erarbeitet Massstäbe zur Beurteilung der Tragbarkeit von Risiken und wirkt mit bei der Ausarbeitung von Stellungnahmen des Sicherheitsinspektorats zu Entwürfen für rechtliche Vorschriften und Richtlinien auf dem Gebiet des vorsorglichen Katastrophenschutzes.