Gemeinden aktiv

Bild Legende:
Die Gemeinden leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel. Verschiedene thematische Faktenblätter sollen sie dabei unterstützen.
 
Gemeinden leisten neben Bund, Kantonen, Wirtschaft und der Bevölkerung einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel. Wie können sich Baselbieter Einwohnergemeinden neben der Reduktion der Treibhausgasemissionen konkret an den Klimawandel anpassen?
Antworten auf diese und weitere Fragen im Umgang mit dem Klimawandel auf kommunaler Ebene finden sich in den nachstehenden thematischen Faktenblättern:
 

Faktenblätter als Einstieg ins Thema und als Umsetzungshilfen

Die Reduktion der Treibhausgasemissionen erfordert entsprechende Massnahmen, ebenso die Anpassung an den Klimawandel. Der Klimawandel hat Auswirkungen auf zahlreiche Bereiche. Folgende Handlungsoptionen haben die Gemeinden:

Arbeitshilfe zur Entwicklung einer kommunalen Klimastrategie

Wegweiser Klimastrategie für Gemeinden

Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) stellt mit dem «Wegweiser Klimastrategie für Gemeinden» eine Arbeitshilfe zur Verfügung, welche die Gemeinden bei der Erarbeitung einer eigenen Strategie für den Klimaschutz und die Anpassung an den Klimawandel unterstützt. Nebst dem Wegweiser stehen zahlreiche Vorlagen und Hilfsmittel zum Download bereit.

Arbeitshilfen zur Anpassung an den Klimawandel

Online-Tool zur Anpassung an den Klimawandel

Das Bundesamt für Umwelt entwickelt aktuell ein Online-Tool zur Anpassung an den Klimawandel in Schweizer Gemeinden. Die Veröffentlichung ist demnächst vorgesehen.
 

Hitzewelle-Massnahmen-Toolbox

Das Schweizerische Tropen- und Public Health-Institut (Swiss TPH) hat im Auftrag des Bundesamts für Gesundheit (BAG) ein Hitzewellen-Massnahmen-Tool erstellt. Darin finden sich Informationen zu möglichen Massnahmen zur Minimierung der negativen Gesundheitsauswirkungen bei Hitzewellen, welche die Gemeinden umsetzen können.

Arbeitshilfe zum Klimaschutz

Starthilfe kommunaler Klimaschutz

Die «Starthilfe kommunaler Klimaschutz» der Ostschweizer Fachhochschule zeigt Gemeinden auf, wie sie bei der kommunalen Raumplanung die Weichen für eine klimaschonende Entwicklung stellen können.
Adresse
Lufthygieneamt beider Basel
Rheinstrasse 29
4410 Liestal
T +41 61 552 56 19
F +41 61 552 69 81