Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Energieplanung

Elemente der Energieplanung 
Energie ist ein Schlüsselthema der Nachhaltigkeit und die Transformation des Energiesystems eine aktuelle und zentrale Herausforderung. Die energiepolitischen Stossrichtungen sind mit dem Zweckartikel und den Zielsetzungen im Energiegesetz vorgegeben. In Ihren Energiestrategien formuliert die Regierung Grundsätze, Schwerpunkte und Massnahmen ihrer aktuellen Energiepolitik. Mit der kantonalen Energiestatistik   werden die Entwicklung beobachtet und mit einer periodischen Erfolgs- und Wirkungskontrolle die Zielerreichung überprüft. Darauf aufbauend wird der Handlungsbedarf ermittelt und - im Sinne der Energieplanung - der energiepolitische Regelkreis geschlossen.
 
Zielsetzungen im Energiegesetz
Das kantonale Energiegesetz enthält neben dem bekannten Zweckartikel seit dem 1.1.2011 folgende messbaren Zielsetzungen:
  • Der Energieverbrauch für Neubauten soll bis zum Jahr 2030 auf durchschnittlich 2 Liter Heizöläquivalente pro Quadratmeter Energiebezugsfläche und Jahr sinken.
  • Für die bestehenden Bauten soll der Energieverbrauch bis zum Jahr 2050 auf durchschnittlich 4 Liter Heizöläquivalente pro Quadratmeter Energiebezugsfläche und Jahr gesenkt werden.
  • Der Anteil der erneuerbaren Energien am Gesamtenergieverbrauch ohne Mobilität soll im Jahr 2030 40 Prozent betragen.
  • Im Bereich der Mobilität unternimmt der Kanton im Rahmen seiner Möglichkeiten alles, um den CO2-Ausstoss massgeblich zu senken

Energiestrategie 2008   
Die Regierung hat in ihrer Strategie für die Energiepolitik des Kantons Basel-Landschaft vom 8. April 2008 aufgezeigt, welche langfristige Vision sie auf Basis der Energiegesetzes in der Energiepolitik anstrebt, an welchen Leitsätzen sie sich orientiert und welche konkreten Umsetzungsmassnahmen vorgesehen sind.
> Präsentation vom 9. April 2008

Energiestrategie 2012
Die "Energiestrategie 2012" als Strategie des Regierungsrates für die Energiepolitik des Kantons Basel-Landschaft berücksichtigt nach der ersten Strategie aus dem Jahr 2008 die markanten Entwicklungen in diesem Sektor und speziell den beschlossenen Ausstieg aus der Kernenergie 2011.

Energiestatistik   
Der Kanton Basel-Landschaft verfügt bereits seit den 90er-Jahren über eine eigene kantonale Energiestatistik. Sie bildet eine wichtige Basis für die wiederkehrende energiepolitische Standortbestimmung.
Die einzelnen Zahlenreihen reichen für die Energieverbräuche und die Heizungsanalgen bis ins Jahr 1990 zurück:

Die bei der Energiestatistik bisher zur Anwendung gelangenden Erhebungsmethoden werden derzeit überprüft.

Weitere Grundlagen
Folgende Informationen sind verfügbar:
> Geförderte Sonnenkollektoren und Holzfeuerungen BL
> Erhebung Hackschnitzelfeuerungen BL

Klimadaten
Die notwendigen Angaben für die Klimakorrektur von Heizenergieverbräuchen sind zu finden unter:
> Heizgradtage und Globalstrahlungswerte der Station Basel/Binningen
> Heizgradtage  nach Monaten

Weitere Informationen.

Kontakt
Amt für Umweltschutz und Energie
Rheinstrasse 29
Postfach
4410 Liestal
T 061 552 51 11
F 061 552 69 84

Fusszeile