Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Biosicherheit

Bild Legende:

Bild: Mikrobiologisches Arbeiten in der Sicherheitswerkbank des Labors der Sicherheitsstufe 2 (BSL-2) des Amts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen Basel-Landschaft

Menschen, Tiere und die Umwelt können durch den unsachgemässen Umgang mit gentechnisch veränderten, pathogenen oder invasiven Organismen geschädigt oder zumindest belästigt werden. Deshalb hat der Gesetzgeber den Umgang mit diesen Organismen in der Einschliessungs- (ESV) und Freisetzungsverordnung (FrSV) geregelt.

In den Geltungsbereich der ESV fallen meistens Betriebe, die eine Forschungstätigkeit oder Diagnostik mit Mikroorganismen betreiben. Das Sicherheitsinspektorat überwacht die Einhaltung der in der ESV enthaltenen Verhaltensregeln und Sicherheitsmass-nahmen.

Die FrSV hingegen wird in zwei Bereiche unterteilt: Sie regelt einerseits den Umgang mit gentechnisch veränderten Organismen (GVO) und andererseits den Umgang mit gebietsfremden Organismen (Neobiota) in der Umwelt.

Weitere Informationen zum Thema Biosicherheit bzw. Biotechnologie finden Sie auf der Internetseite des BAFU.

Jahresbericht 2017

Der Jahresbericht 2017 des Sicherheitsinspektorats wurde an den Landrat überwiesen.

Weitere Informationen.

Kontakt
Sicherheitsinspektorat
Rheinstrasse 29
Postfach
4410 Liestal
T 061 552 51 11
F 061 552 69 84

Fusszeile