PET

Bild Legende:

Getränkeverpackungen aus Polyethylen-Terephthalat (PET) haben in den letzten 20 Jahren einen grossen Stellenwert erlangt und in vielen Bereichen die früheren Glasverpackungen verdrängt.

Dies aufgrund ihres geringen Gewichtes, der Bruchfestigkeit und des gut ausgebauten Recyclings, welches durch einen vorgezogenen Recyclingbeitrag von 1.8 Rp. pro Flasche finanziert wird. Die Abgabe wird beim Verkauf erhoben und erlaubt es dem Verein PET-Recycling Schweiz (PRS), ein dichtes Sammelsystem bei Verkaufsstellen und Sportanlässen sowie bei Firmen und Gemeinden zu unterhalten. Mit dieser Infrastruktur wird eine Rücklaufquote über den vom Gesetz verlangten 75% erreicht (ca. 4.8 kg pro Person und Jahr). Finanziert wird auch die Sortierung und Aufbereitung des gesammelten Materials, welches teilweise wieder für die Produktion von Getränkeflaschen eingesetzt werden kann.

Die Gemeinden sind nicht verpflichtet, eigene PET-Sammelstellen anzubieten, können aber unter bestimmten Bedingungen mit Unterstützung von PRS diese Zusatzdienstleitung ohne grösseren Mehraufwand erbringen.
Kontakt
Amt für Umweltschutz und Energie
Rheinstrasse 29
Postfach
4410 Liestal
T 061 552 51 11
F 061 552 69 84