Abfallstatistik

Im Abfallbereich ist es sehr schwierig, aussagekräftige Zahlen zu den Abfallmengen zu erhalten, weil die Abfälle dezentral entstehen, auf vielen verschiedenen Wegen entsorgt werden und vielfach über einen freien Abfallmarkt laufen. Daher können mengenmässig wichtige Kategorien wie die Bauabfälle nur schätzungsweise erfasst werden.

Etwas besser ist die Situation bei den Siedlungsabfällen, welche durch die Gemeinden gesammelt werden. Hier bestehen über längere Zeiträume hinweg Erhebungen, gegliedert nach den wichtigsten Abfallkategorien. Erfasst werden Hauskehricht & Sperrgut , welche in die Kehrichtverbrennungsanlage gelangen, sowie wichtige Wertstoffe wie Papier, Glas, etc. Damit können sowohl Aussagen zu den Gesamtmengen (Tonnen/Jahr) als auch zu den spezifischen Mengen (kg pro Person und Jahr) gemacht werden. Daneben lässt sich die Entwicklung der Abfallmengen über einen längeren Zeitraum beurteilen.

Verfälscht werden diese Zahlen v.a. durch Veränderungen beim Anteil der Gewerbebetriebe, welche ihre Siedlungsabfälle über die Gemeinde entsorgt, sowie durch vermehrte Direktentsorgung von Siedlungsabfällen in Recycling-Centern oder über Muldendienste.
Kontakt
Amt für Umweltschutz und Energie
Rheinstrasse 29
Postfach
4410 Liestal
T 061 552 51 11
F 061 552 69 84