Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Tiefbau / Projekte / Kantonsstrassen / Allschwil Erneuerung und Umgestaltung Baslerstrasse

Allschwil Erneuerung und Umgestaltung Baslerstrasse

Bild Legende:

Die Baslerstrasse wird erneuert und umgestaltet. Nach einer intensiven Projektierungsphase liegen die Nutzungspläne der Etappe 1 und 2 vor. Am 19. Oktober 2017 wurde das Projekt vom Landrat genehmigt.

Besser verbunden Das Tiefbauamt Basel-Landschaft will die ganze Baslerstrasse sicherer, attraktiver und leistungsfähiger machen. Dazu werden die Gleise der Basler Verkehrs-Betriebe erneuert, die Tram- und Bushaltestellen grosszügiger und behindertengerecht ausgebaut sowie die Leistungsfähigkeit der Verkehrsknoten erhöht. Um die Baslerstrasse für Velofahrer attraktiver zu machen, werden beidseitig Radstreifen markiert und bei den Kaphaltestellen jeweils eine rückwärtige Veloführung angeboten. Zudem wird die Anzahl der Veloabstellplätze an den Haltestellen erhöht, sodass ein komfortables Umsteigen von Velo auf Tram und Bus möglich wird. Durch eine Verengung der Fahrbahn sind einerseits grosszügigere Trottoirs möglich, andererseits reduziert sich die Querungslänge.

Tiefere Kosten dank Aggloprogramm
Die Gesamtkosten für die Erneuerung und Umgestaltung der Baslerstrasse inklusive Gleis- und Fahrleitungsbau belaufen sich für den Abschnitt Kantonsgrenze bis Baselmattweg auf rund 46 Mio. CHF. Im Rahmen des Agglomerationsprogramms Basel ist eine Beteiligung des Bundes sehr wahrscheinlich.

Das Projekt steht unter der Leitung des Tiefbauamts Basel-Landschaft in Zusammenarbeit mit den Basler Verkehrs-Betrieben und der Gemeinde Allschwil.

Sprechstunden auf der Baustelle (für das Jahr 2020):

«Auf Grund der Situation zur Corona Pandemie werden alle Baustellensprechtage abgesagt»

Ab dem 14. September 2020 verkehrt das Tram 6 wieder regulär zwischen Allschwil Dorf und Riehen Grenze.

Autos, Lastwagen, Velos etc. fahren zwischen Merkurstrasse und Morgartenring im Einbahnverkehr in Richtung Basel-Stadt.

Ab dem 14. September beginnen die Strassenarbeiten auf der Nordseite: abschnittsweise wird das Trottoir und der Strassenbereich bis zum Gleis erneuert. Deshalb enden die nördlichen Quartierstrassen als Sackgassen an der Baslerstrasse. Das Einbahnregime in der Heuwinkelstrasse wird aufgehoben. Ein- und Ausfahrten in die Poststrasse sind möglich.

Der Umbau der Haltestelle Lindenplatz ist abgeschlossen: Fahrgäste steigen ohne Stufe ins Tram ein und Velos passieren über eine Furt die hohe Haltekante. An der neuen Haltestelle Merkurstrasse können Autos am haltenden Tram vorbeifahren.

Zur Sicherung der Zufussgehenden werden im Bereich der Bauarbeiten die betroffenen Trottoirabschnitte gesperrt. Nutzen Sie das Trottoir auf der anderen, südlichen Strassenseite und respektieren Sie die Absperrungen.

Für diese Unannehmlichkeiten bitten wir um Ihr Verständnis.

Weitere Informationen.

Kontakt  

Tiefbauamt
Rheinstrasse 29 
4410 Liestal
T +41 61 552 54 84

tiefbauamt@bl.ch  

Fusszeile