Allschwil/Basel Tram Letten

Bild Legende:

Projekt:

Der Raum Binningerstrasse in Allschwil soll als Entwicklungsschwerpunkt in Zukunft noch vielseitiger werden. Im Einklang mit dem kantonalen Richtplan strebt die Gemeinde hier in Zukunft ein Gewerbe-, Einkaufs- und Dienstleistungszentrum mit Wohnanteil an. Der Gemeinderat hat seine Absichten in Form eines Masterplans (www.allschwil.ch > «Informationen zum Masterplan Entwicklungsschwerpunkt Binningerstrasse») formuliert. 

Wichtigste Achse für die verkehrliche Erschliessung des Gebiets ist die Binningerstrasse. Auch sie soll auf die zukünftige Entwicklung ausgerichtet werden. Gemäss den Vorgaben aus dem kantonalen Richtplan und den Planungen der beiden Kantone zum Tramnetz soll neben dem Fuss-, Velo-, Auto- und Busverkehr auf dieser Kantonsstrasse zukünftig die Tramlinie 8 bis zum Schulhaus Gartenhof verkehren. Sie wird ein wichtiger Baustein für die Erreichbarkeit des Gebiets sein, macht so die Weiterentwicklung des Raums Binningerstrasse erst möglich und verbindet den Süden Allschwils direkt mit dem Bahnhof Basel SBB.

Die Bau- und Umweltschutzdirektion hat in den vergangenen beiden Jahren ein Betriebs- und Gestaltungskonzept (BGK) für die Binningerstrasse erarbeitet. Es wurde eng mit der Erarbeitung des Masterplans der Gemeinde Allschwil (www.allschwil.ch >«Informationen zum Masterplan Entwicklungsschwerpunkt Binningerstrasse») und mit dem Nachbarkanton Basel-Stadt abgestimmt.

Das nun vorliegende Konzept trägt den Bedürfnissen aller Verkehrsarten Rechnung, indem beispielsweise auf durchgängige Velostreifen, auf ausreichend leistungsfähige Knoten für den motorisierten Individualverkehr und nicht zuletzt auf eine attraktive Ausgestaltung der neuen Tramhaltestellen geachtet wurde.

Terminplan:

Derzeit erfolgt der Start in die Erstellung eines Vorprojekts, welches 2022 vorliegen wird. Damit kann beim Bund die Konzession für die Tramverlängerung beantragt werden. Danach gilt es weitere Schritte, wie die Einholung von Ausgabenbewilligungen, die Erarbeitung des detaillierten Bauprojekts und die öffentliche Planauflage, zu durchlaufen. Die Realisierung ist bei optimalem Projektverlauf ab frühestens 2026 denkbar (abhängig von mehreren Finanzierungs- und Planungsbeschlüssen sowie Mitwirkungs-/ Einspracheverfahren).

Dokumente Betriebs- und Gestaltungskonzept:

Kontakt:

Boris Kunze, Projektleiter Vorprojekt, 061 552 40 97, boris.kunze@bl.ch

Stand:

April 2021

Kontakt  

Tiefbauamt
Rheinstrasse 29 
4410 Liestal
T +41 61 552 54 84

tiefbauamt@bl.ch