Hauptstrasse 2

Das ehemalige Schulhaus, seit 1927 Gemeindehaus liegt im alten Dorfkern der ehemaligen Brückensiedlung.

Wahrscheinlich wurde der verhältnismässig kleine Bau zu Beginn des 19. Jahrhunderts erbaut. Den zweigeschossigen Baukörper deckt ein leicht geknicktes Satteldach, auf dem ein Dachreiter mit der Glocke sitzt. Fenster und Eingang des Hauses sind stichbogig, aber in den Proportionen bereits vertikal gerichtet, so dass sie den gestelzten Proportionen des Baukörpers entsprechen. Das 1859 zu Schulzwecken umgebaute Haus besitzt eine symmetrische Fassadengestaltung. Sein Kubus und seine Detailformen weisen noch ins 18. Jahrhundert, so dass hier von einer Stilverspätung gesprochen werden kann. Was im 18. Jahrhundert den Repräsentationsbau auszeichnete, wird hier sinngemäss weiterentwickelt und einem neuen Zweck zugeführt und übernommen.