Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Europäische Tage des Denkmals 2017

«Macht und Pracht»

Burgen und Schlösser demonstrieren durch ihre Lage, Grösse und Ausstattung den Herrschaftsanspruch und die wirtschaftliche Kraft ihrer Erbauer. Staatsbauten wie Rathäuser und Schulbauten verkörpern mit ihrem Material- und Bildprogramm das Selbstverständnis des Souveräns. Weitherum sichtbare Kirchtürme verweisen auf eine überirdische Macht und markieren den Anspruch der Kirche auf weltliche Macht. Heute zeugen Hochhäuser von der wirtschaftlichen Kraft ihrer Erbauer.

Prominent platziert, monumental konstruiert und prächtig ausgestattet - Gebäude und ihre Ausstattung verkörpern Macht. Sei es über ihre Position in der Landschaft oder im Stadtgefüge, über ihre Monumentalität oder über ihre prächtige Ausstattung, in diesen Gebäuden materialisiert sich Einfluss, hier werden Machtansprüche demonstriert und Macht zementiert.

Die Formensprache der Macht ist vielfältig. Die Europäischen Tage des Denkmals lassen Sie an der Vielfalt, dem Reichtum und der Bedeutung unseres kulturellen Erbes teilhaben.

Den Flyer (als PDF) zu den Veranstaltungen im Kanton Basel-Landschaft können Sie hier herunterladen.

Die Veranstaltungen und Führungen im Kanton Basel-Landschaft finden konzentriert in Pratteln statt:

Was sind die Europäischen Tage des Denkmals?

Ziel der Europäischen Tage des Denkmals ist es, bei einem breiten Publikum das Interesse an unseren Kulturgütern und deren Erhaltung zu wecken. An über zweihundert Orten in der ganzen Schweiz sind jeweils am 2. Wochenende im September Interessierte zu Führungen, Atelier- und Baustellenbesichtigungen, Exkursionen sowie vielen weiteren Veranstaltungen eingeladen.
Seit ihrer ersten Durchführung 1994 haben sich die Tage zur grössten Veranstaltung im Bereich der Sensibilisierung für Kulturgüter-Erhaltung entwickelt und werden jährlich von mehr als 60'000 Personen besucht.
Organisiert werden die Besichtigungen an den Denkmaltagen vorab von den kantonalen und städtischen Fachstellen für Denkmalpflege und Archäologie. Sie wählen jedes Jahr die Objekte aus, knüpfen Kontakte zu den Eigentümern und organisieren die Führungen und Veranstaltungen vor Ort.
Die NIKE ist für die landesweite Koordination der rund achthundert Anlässe, für die nationale Medien- und Öffentlichkeitsarbeit sowie die Publikation des Programms in Form einer Broschüre und im Internet zuständig.
Die Denkmaltage finden in 49 europäischen Ländern statt.

NIKE-Homepage

Bild Legende:

Weitere Informationen.

Fusszeile