Denkmalpreis

Der Denkmalpreis wird jährlich von der Konferenz Schweizer Denkmalpflegerinnen und Denkmalpfleger (KSD) verliehen. Er zeichnet Bauherrschaften aus, die sich mit ihrem grossen Engagement für eine vorbildliche, unkonventionelle oder innovative Renovation resp. Umnutzung hervorgetan haben.

Im Baselbiet sind bereits zwei Projekte ausgezeichnet worden:
Denkmalpreis 2013: Kirche Bruder Klaus, Liestal
Ausgezeichnet für die akustischen Massnahmen im Sakralbau der 1960er Jahre, die durch eine intelligente Planung den Kirchenraum nicht beeinträchtigen.
 
Denkmalpreis 2012: Haus im Baumgarten, Oltingen
Ausgezeichnet für die sorgfältige Restaurierung und den schonenden Umbau dieses ehemaligen Bauernhauses, die den historischen Wert und heutige Wohnvorstellungen auf vorbildliche Weise miteinander in Einklang bringen.