Strategische Entwicklung

Strategisches Entwicklungsprogramm Bahninfrastruktur

Der Bund erarbeitet unter Einbezug der Kantone periodisch ein strategisches Entwicklungsprogramm Bahninfrastruktur (STEP). Die darin enthaltenen Eisenbahnausbauprogramme werden über den Bahninfrastrukturfonds (BIF) finanziert. Folgende Ausbauten sind beschlossen und werden umgesetzt:

Projektname Projektziel Inbetriebnahme
Doppelspurausbau Grellingen–Duggingen Fernverkehr 30'-Takt Basel–Biel Dezember 2025
Ausbau Bahnknoten Liestal S-Bahn 15'-Takt Basel–Liestal Dezember 2025
Entflechtung Basel–Muttenz S-Bahn 15'-Takt Basel–Liestal Dezember 2025
Erste Etappe Leistungssteigerung Basel SBB S-Bahn 15'-Takt Basel–Liestal Dezember 2025
Wendegleis Aesch S-Bahn 15'-Takt Basel–Aesch Dezember 2028
Expresstram Leimental Beschleunigung Linie 17 Dezember 2029
Neue Haltestelle Dornach Apfelsee Erschliessung Entwicklungsgebiet mit neuer S-Bahn-Haltestelle Dezember 2030

Trinationale S-Bahn Basel

Der Kanton Basel-Landschaft liegt zum Grossteil in der trinationalen Agglomeration Basel. Er ist einer von sechs Bestellerbehörden der trinationalen S-Bahn Basel. Für die strategische Entwicklung haben sich die sechs zuständigen Partner in der Organisation trireno zusammengeschlossen und ein Zielbild Basel 2040 verabschiedet.

Tramnetz 2030

Die Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft sowie die beiden Transportunternehmen BVB und BLT haben das Tramnetz 2030 entwickelt. Es legt den Fokus auf die Stärkung des heutigen Systems und auf die Erweiterung, wo mit wenigen Anpassungen ein grosser Effizienzgewinn realisiert werden kann.