Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Zwingen: hunderte Fische in der Birs verendet

Zwingen: hunderte Fische in der Birs verendet

16.03.2010
Gestern Abend wurde eine Absenkung des Wasserspiegels der Birs in Zwingen im Bereich oberhalb der Brücke Richtung Breitenbach festgestellt. Die von der Polizei aufgebotene Jagd- und Fischereiverwaltung und das AUE-Gewässerschutzpikett stellten fest, dass durch die Wasserspiegelabsenkung auf einer freigelegten Kiesbank mehrere hundert Kleinfische verendeten, darunter auch gefährdete Arten. Ursache des Fischsterbens waren Bauarbeiten am Gewässer im Zusammenhang mit dem Rückbau eines künstlichen Absturzes zur Wiederherstellung der Fischdurchgängigkeit. Die genauen Umstände, welche zur nicht geplanten, raschen Wasserspiegelabsenkung führten, sind Gegenstand weiterer Abklärungen.

BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation

Für Rückfragen:
Ivan Fankhauser, Amt für Umweltschutz und Energie, Gewässerschutzpikett, Tel. 079 237 13 40

Liestal, 16. März 2010

Weitere Informationen.

Fusszeile