Zwingen: Birs ist jetzt fischgängig

15.06.2010
Die Birsbrücke in Zwingen muss ersetzt werden, da sie in einem schlechten Zustand ist und zudem der Hochwasserschutz nicht mehr gewährleistet ist. Doch vor den Arbeiten für die neue Brücke ist dieser Flussabschnitt umgestaltet und fischgängiger angelegt worden.

Ende 2010 starten die Bauarbeiten für die neue Birsbrücke in Zwingen. Anschliessend wird der Verkehrsknoten vom Laufen- ins Lüsseltal in Richtung Passwang in einen Kreisel umgebaut, um den Verkehr zu entlasten. Vor diesen Arbeiten brach das Tiefbauamt das alte Wehr ab, damit sich die Birs im Bereich der neuen Brücke absenkte.

Um den Abschnitt fischgängiger und entlang dem Ufer auch für Reptilien und Kleinsäuger zugänglich zu machen, wurde eine Blockrampe gebaut. Die Arbeiten wurden Anfang Juni abgeschlossen. Die neue Blockrampe hat ein Gefälle von rund 6 Prozent, abgestuft in einzelne Becken. Dies ermöglicht den Fischen bei unterschiedlichen Wasserständen aufzusteigen. Wegen dem trockenen Wetter im März und April 2010 kamen die Arbeiten zügig voran.

> Hochauflösendes Bild 1 für die Presse
> Hochauflösendes Bild 2 für die Presse
> Hochauflösendes Bild 3 für die Presse
> Hochauflösendes Bild 4 für die Presse
> Hochauflösendes Bild 5 für die Presse

BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation

Für Rückfragen:
Rolf Mosimann, Tiefbauamt, Fachbereichsleiter Gewässerunterhalt, Tel. 061 552 54 87

Liestal, 15. Juni 2010
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende: