Zuschlagsstatistik der Bau- und Umweltschutzdirektion für 2014

22.04.2015
Die Bau- und Umweltschutzdirektion erteilte im Bereich des öffentlichen Beschaffungswesens im Jahr 2014 gemäss Vergabestatistik 2'620 Aufträge (Zuschläge) im Gesamtwert von CHF 161.6 Millionen. Die meisten Aufträge wurden an kantonsansässige Firmen vergeben.

Mit Rund 50 Prozent wurden die meisten Aufträge an Unternehmungen aus dem Bauhaupt- und nebengewerbe erteilt. Gefolgt von den Dienstleistungen (Architekten, Ingenieure usw.) mit rund 40 Prozent und dem Bereich Lieferungen mit rund 10 Prozent aller Aufträge.

Unternehmungen mit Sitz im Kanton Basel-Landschaft wurden mehrheitlich berücksichtigt. Die 1578 Aufträge an Firmen mit Sitz im Kanton Basel-Landschaft erreichten ein Volumen von CHF 105 Mio., dies entspricht 65 Prozent des Gesamtauftragsvolumens des Jahres 2014. 578 Aufträge mit einem Volumen von CHF 32 Mio. wurden an Unternehmungen aus den Nordwestschweizer Kantonen Aargau, Basel-Stadt und Solothurn erteilt. 441 Aufträge mit einem Volumen von CHF 23 Mio. gingen an Unternehmungen mit Sitz in der Schweiz und ein kleiner Teil, nämlich 23 Aufträge im Betrag von CHF 1,5 Mio. wurden ins Ausland vergeben.

Die Zahlen 2014 belegen die angestrebte Kontinuität im Auftragsvolumen und somit auch der Wirtschaftsförderung des Kantons Basel-Landschaft.

BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation