Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Waldenburgerbahn: Busse statt Bahn während den Sommerferien

Waldenburgerbahn: Busse statt Bahn während den Sommerferien

23.06.2010
Von Montag 28. Juni 2010 bis Freitag 23. Juli 2010 fahren wegen Gleisbauarbeiten am neuen WB-Trasse von der Station Lampenberg-Ramlinsburg bis Waldenburg Busse als Bahnersatz. Die Busse ab Waldenburg fahren drei Minuten früher als die WB. Einige Stationen sind verschoben und werden entsprechend vor Ort signalisiert. Es liegt ein Spezial- Fahrplan auf.
Die verkehrsärmere Zeit der Sommerferien wird für die Gleisbauarbeiten am neuen WB-Trasse im Abschnitt "Cheesloch" genutzt. Während dieser Arbeiten kann die WB nicht fahren. Von Montag, 28. Juni 2010 bis Freitag 23. Juli 2010 verkehren während vier Wochen im Abschnitt Station Lampenberg-Ramlinsburg bis Waldenburg Busse als Bahnersatz. Die Busse ab Waldenburg verkehren drei Minuten früher, die Züge ab Liestal fahren unverändert. Einige Stationen sind verschoben und werden entsprechend vor Ort signalisiert. Es liegt ein Spezial- Fahrplan auf. Am Samstag, 24. Juli 2010 wird der ordentliche Bahnbetrieb wieder aufgenommen.
Die vierwöchige Streckensperrung wird für weitere Unterhaltsarbeiten an der
Waldenburgerbahn genutzt: Erneuern der Bahnübergänge Hölstein Süd und Oberdorf St. Peter, Nachschleifen von Schienen an diversen Abschnitten, Gleis- und Trasseerenovation zwischen Liestal und Waldenburg, und in Hölstein wird beim Einschnitt Spitzberg der Felsen gesichert.
Die Bauarbeiten im Abschnitt "Cheesloch" finden in der Regel von 06.00 Uhr bis zirka 22.00 Uhr statt; Nachtarbeiten sind nicht ausgeschlossen. Wegen des Lärms werden sie allerdings auf ein Minimum reduziert. Die Streckensperrung ermöglicht ein effizientes und gesichertes Bauen an den Gleisanlagen. Zudem werden so Zeit und Kosten gespart.
BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation
Für Rückfragen:
Patrick Bärenfaller, Tiefbauamt, Projektleiter, Tel. 061 552 54 84

Weitere Informationen.

Fusszeile