Verschmutzung der Lützel durch Heizöl glimpflich verlaufen

08.05.2013
Weder Fische noch andere Kleintiere sind bei der gestrigen Verschmutzung der Lützel durch Heizöl zu Schaden gekommen. Das haben Abklärungen des Amtes für Umweltschutz und Energie (AUE) heute Mittwoch in der Lützel und in der Birs ergeben.

Am Dienstag Nachmittag waren in Röschenz rund 1000 Liter Heizöl beim Befüllen eines Heizöltanks ausgelaufen und in die Lützel gelangt. Ursache war die Beschädigung des Befüllschlauches.

BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation