Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Tramlinie 11 ist fit für's Tango-Tram - Erneuerungsarbeiten pünktlich abgeschlossen

Tramlinie 11 ist fit für's Tango-Tram - Erneuerungsarbeiten pünktlich abgeschlossen

10.08.2009
Die Erneuerung der Gleise und Fahrleitungsanlagen zwischen den Haltestellen Vogesenstrasse und Landererstrasse in Reinach sind erfolgreich abgeschlossen. Die BLT-Linie 11 konnte am Sonntag, 9. August den Betrieb wieder aufnehmen.

Die Hauptarbeiten der Gleis- und Fahrleitungserneuerung konnten termingerecht und erfolgreich abgeschlossen werden. Im engen Zeitrahmen, während der Schulferien vom 27. Juni 2009 bis 8. August 2009, wurden die Gleise samt dem Belag und der darunterliegenden Betonplatte komplett abgebrochen. Die Werkleitungen im Trasseebereich wurden erneuert und ergänzt sowie neue Gleise und neue Beläge eingebaut. Der Bahnübergang Gartenstrasse in Reinach wurde mit einer Schrankenanlage abgesichert.

Im Bereich der Ortsdurchfahrt Reinach wurden neue Fahrleitungs-Abspannungen angebracht. Die Fahrleitungsanlage wurde im ganzen Bereich der Haltestelle Landererstrasse bis Haltestelle Vogesenstrasse komplett erneuert und die Gleisanlage verbreitert. Damit ist die Strecke bereit für vermehrte Fahrten des Tango-Trams. Optisch störende Magnetsender an der Fahrleitungsanlage wurden durch Schienschalter ersetzt.

Bis Ende September 2009 sind Nacharbeiten im Gange. Im Wesentlichen umfassen sie die Entfernung der alten Fahrleitungs-Mauerbolzen und die Instandsetzung der betroffenen Fassaden sowie die teilweise Erneuerung der Hausanschlüsse für Gas und Wasser im Auftrag der Werke. Ausserdem werden einige Fräsarbeiten verrichtet und Endrevisionen der bestehenden Fahrleitungsmasten durchgeführt. Der Bahnübergang Gartenstrasse geht, wie bei Bahnübergängen vorgeschrieben, im Verlaufe dieser Woche in eine Testphase über. Nach einer gründlichen externen Überprüfung wird er auf Mitte September freigegeben. Während der Testphase ist der Bahnübergang in der Regel befahrbar. Die Nacharbeiten können ohne massgebende Behinderungen des Verkehrs ausgeführt werden.

BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation

Für Rückfragen:
erreichbar von 11.00-12.30 und 16.00-18.00: Axel Mühlemann, Tiefbauamt, Projektleiter, Tel. 061 552 54 89

Liestal, 10. August 2009

Weitere Informationen.

Fusszeile