Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Therwil: Die Ortsdurchfahrt wird für den Verkehr optimiert

Therwil: Die Ortsdurchfahrt wird für den Verkehr optimiert

22.09.2011
Im Bereich Knoten Reinacher-/Bahnhofstrasse und Bahnübergang bestehen diverse Verkehrsprobleme, welche zu Rückstaus und Blockaden führen. Durch die Angebotsverbesserung des Trams ab Mitte Dezember 2011 werden die Barrieren häufiger geschlossen. Die heutige Situation wird dadurch eher nachteilig beeinflusst. Mit der etappierten Realisierung von baulichen Massnahmen soll der Verkehrsfluss nun optimiert werden.
 
Ziele des Gesamtprojekts
Der gesamte Verkehrsfluss im Bereich Knoten Reinacher-/Bahnhofstrasse und Bahnübergang soll verbessert werden. Damit werden insbesondere die Verlustzeiten respektive die Anschlussbrüche beim ÖV verringert. Gleichzeitig werden die Sicherheit und die Attraktivität für den Langsamverkehr (Velofahrer, Fussgänger) verbessert. Durch die Reduktion der Staus nimmt die Umwelt- und die Umfeldbelastung ab. Mit einem etappierten Vorgehen und der Durchführung von Monitorings werden laufende Erfolgskontrollen durchgeführt.
 
Geplante Massnahmen
Die Bushaltestelle „Jurastrasse“ wird zu einer Fahrbahnhaltestelle umgebaut. Dies erfolgt als Testbetrieb unter Überwachung der Auswirkungen auf den Verkehrsfluss. Dabei wird ein hoher Bordstein angeordnet, welcher ein behindertengerechter Einstieg in den Bus ermöglicht. Bei den  Bushaltestellen „Jurastrasse“ und „Mooswasen“ werden die vorhandenen Mittelinseln verlängert, um ein Überholen vom Bus zu verhindern.
 
In der Bahnhofstrasse wird die Bushaltestelle „Therwil Station“ vor den Bahnübergang verlegt. Damit kann die Bushaltestelle auch bei geschlossener Barriere bedient werden.
Die Bahnhofstrasse wird ab Knoten Reinacher-/ Bahnhofstrasse bis Bahnübergang ausgebaut und eine Bus-Velospur in Richtung Biel-Benken erstellt. Damit kann der Bus die Bushaltestelle unabhängig vom Rückstau vor der Barriere anfahren.
In der Reinacherstrasse wird der Stauraum für den Linksabbieger in die Bahnhofstrasse verlängert. Der Geradeausverkehr in Richtung Basel wird dadurch nicht mehr blockiert. Der Bus in Richtung Bahnhofstrasse wird neu in der Reinacherstrasse auf der Geradeausspur und direkt in die Busspur in der Bahnhofstrasse geführt.
 
Es wurden bereits folgende Sofortmassnahmen erfolgreich umgesetzt: LSA-Optimierung Knoten Reinacher-/Bahnhofstrasse, Kombination Barriere- und LSA-Steuerung, Reduktion Barriereschliesszeiten.
Termine
Die ersten Massnahmen bei den Bushaltestellen Jurastrasse und Mooswasen beginnen Mitte Oktober 2011 und dauern bis ca. Ende Oktober 2011. Während diesen Arbeiten sind nur minimale Behinderungen für den Verkehr zu erwarten.
Im Zusammenhang mit den Arbeiten an der Bacheindolung der Gemeinde Therwil wird im Frühjahr 2012 der Stauraum in der Reinacherstrasse für den Linksabbieger verlängert.
Die Verlegung der Bushaltestelle und der Bau der Bus-Velospur ist von Dezember 2012 bis Frühjahr 2013 geplant.
   
BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation
 
Für Rückfragen:
Christian Stocker Arnet, Tiefbauamt, Projektleiter, Tel. 061 552 54 75
  
Liestal, 23. September 2011
 

Weitere Informationen.

Fusszeile