Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Spatenstich für die neue Sporthalle des Gymnasiums Liestal

Spatenstich für die neue Sporthalle des Gymnasiums Liestal

26.09.2011
Im Beisein von Regierungsrätin Sabine Pegoraro und Regierungsrat Urs Wüthrich-Pelloli ist heute Montag der Spatenstich für die neue Sporthalle des Gymnasiums Liestal ausgeführt worden. Die seit langer Zeit dringend benötigten neuen Hallen werden den Schülerinnen und Schülern ab Ende 2012 für den Unterricht zur Verfügung stehen.
 
Nachdem die Gymnasiastinnen und Gymnasiasten über viele Jahre auf externe Infrastrukturen ausweichen und auch im Winter wegen Platznot im Freien turnen mussten, rücken die neuen Räumlichkeiten für den Sportunterricht mit dem heutigen Baustart in Sichtweite.
 
Im Oktober 2009 hatte der Landrat den Kredit für den Bau von zwei neuen Sporthallen genehmigt. Aus einem offenen, anonymen Wettbewerbsverfahren ging das Projekt der Firma Glanzmann Generalunternehmung AG, Münchenstein in Zusammenarbeit mit sabarchitekten AG Basel als Sieger hervor.
 
Den Schülern werden nach Bauvollendung zwei übereinanderliegende Sporthallen und ein Gymnastikraum mit attraktivem Sichtbezug zur Aussenanlage zur Verfügung stehen. Die Schulanlage, welche in den 70-er Jahren ebenfalls aus einem Wettbewerb hervorgegangen war, wird räumlich geschickt erweitert. Der Neubau kommt auf den heutigen Parkplatz zu stehen. Er fügt sich mit seinem sorgfältig proportionierten Volumen und einer Neuinterpretation der bestehenden Fassadengestaltung gut ins Ensemble des Gymnasiums ein.
 
Hinsichtlich der energetischen Anforderungen ist sich der Kanton seiner Verantwortung bewusst und erstellt eine der ersten Sporthallen in der Schweiz im MINERGIE-P Standard.
Die Arbeiten am Rohbau werden im Frühjahr 2012 abgeschlossen sein. Läuft alles nach Plan, stehen die Hallen für den Sportunterricht ab Ende 2012 zur Verfügung.
   
Für Rückfragen:
Judith Kessler, Hochbauamt, Projektierung, Tel. 061 552 54 33
Thomas Rätz, Rektor Gymnasium Liestal, Tel. 061 927 54 54
 
Liestal, 26. September 2011

Weitere Informationen.

Fusszeile