Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Salina Raurica: Coop baut in Pratteln neuen Produktionsstandort

Salina Raurica: Coop baut in Pratteln neuen Produktionsstandort

26.10.2012
Auf einer Fläche von rund 80'000 Quadratmetern wird Coop per 2016 in Salina Raurica einen neuen Produktionsstandort realisieren. Coop tätigt damit in Pratteln Investitionen in der Höhe von gesamthaft rund 300 Millionen Franken. Damit entstehen rund 250 neue Arbeitsplätze in Pratteln.
 
Am Standort Pratteln wird seit über 100 Jahren für Coop produziert und Logistik betrieben. Nun plant Coop auf dem Areal Salina Raurica auf 80'000 Quadratmetern einen neuen Produktions- und Logistikstandort und tätigt Investitionen in der Höhe von gesamthaft rund 300 Millionen Franken. Die drei Coop-Produktionsbetriebe Chocolats Halba, die Coop-Weinabfüllerei Cave und die Rohwarenbeschaffung sowie Nahrungsmittelherstellung Sunray werden ab 2016 auf dem Areal unter einem Dach mit der Coop-Logistik betrieben.
 
Sunray und Cave sowie die heutigen Logistikstandorte in Pratteln zügeln per 2016 innerhalb der Gemeinde an den neuen Standort. Am alten Standort von Coop am Bahnhof von Pratteln entsteht damit Platz für neue Gewerbe- und Wohnbauten in Einklang mit den kommunalen und kantonalen Planungskonzepten.
 
Die Schokoladenproduktion der Chocolats Halba wird zirka Ende 2016 von Wallisellen und Hinwil nach Pratteln verlegt. Damit werden rund 250 neue Arbeitsplätze im Kanton Basel-Landschaft geschaffen. Das Projekt soll in den Jahren von 2014 bis 2016 realisiert werden.
 
Am neuen Standort in Pratteln wird Coop so rund 500 Mitarbeitende beschäftigen. Mit dieser zukunftsorientierten Standortkonzentration setzt Coop auf Schweizer Qualitätsprodukte und auf den Produktionsstandort Schweiz. Coop stärkt in Salina Raurica auf einem perfekt erschlossenem Baugrundstück an herausragender Lage in der Nähe der Rheinhäfen und mit eigenem Bahnanschluss seine Position in der Agglomeration Basel.
 
Mit dem Startschuss zur Realisierung dieses Grossprojekts nimmt die Arealentwicklung und die Standortförderung im Kanton Basel-Landschaft kräftig Fahrt auf: Das erste grosse Projekt im Perimeter des Planungsgebiets von Salina Raurica wird realisiert. Die Wirtschaftsoffensive der Regierung trägt damit erste Früchte. Nach einer rund 10-jährigen Planungszeit ist die Freude der Projektbeteiligten entsprechend gross.
 
BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation

Weitere Informationen.

Fusszeile