Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Reinach: Birsrevitalisierung im Bereich der ehemaligen Abwasserreinigungsanlage (ARA) Birs 1 abgeschlossen

Reinach: Birsrevitalisierung im Bereich der ehemaligen Abwasserreinigungsanlage (ARA) Birs 1 abgeschlossen

04.08.2009
Die Birsrevitalisierung in Reinach ermöglichte es, das Gewässer zu verbreitern und mit Inseln so umzugestalten, dass für Fische und andere Wassertiere ideale Lebensräume herrschen. Die Hauptarbeiten für die Revitalisierung begannen im Oktober 2008 und wurden im Juli 2009 erfolgreich abgeschlossen.

Vor einigen Jahren hat der Geschäftsbereich Wasserbau des Tiefbauamtes zusammen mit Fischerei- und Naturschutzkreisen damit begonnen, die mit Natursteinen verbauten Ufer der Birs etappenweise zu entfernen und naturnah umzugestalten. Dank diesen Arbeiten, welche durch Mitarbeiter des Geschäftsbereiches Wasserbau des Tiefbauamtes mit eingemieteten Baumaschinen ausgeführt wurden, gibt es an der Birs in Reinach nun kiesige Flachwasserzonen, Kieswände für den Eisvogel und Rauhbäume als Rückzugsgebiet für Fische. Auch Mensch und Tier haben nun erleichterten Zugang zur Birs in den flachen Böschungsbereichen. An anderen Stellen soll mit Bepflanzungen im nächsten Winter die Zugänglichkeit verunmöglicht werden, damit geschützte Lebensräume für Pflanzen und Tiere entstehen.

Entlang der Birs in Reinach ist eine abwechslungsreiche Flusslandschaft entstanden, womit das bestehende Naherholungsgebiet weiter aufgewertet wurde.

Nach über 40 Jahren im Dauereinsatz war 2007 die ARA Birs 1 in Reinach ausser Betrieb genommen worden. Die Anlage wurde grösstenteils abgerissen und fachgerecht entsorgt. Ein Grossteil des freien Areals stand anschliessend für eine Verbreiterung und Aufwertung der Birs zur Verfügung.

Hochauflösende Bilder für die Presse: Bild 1 || Bild 2 || Bild 3 || Bild 4

BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation

Für Rückfragen:
Rolf Mosimann, Tiefbauamt, Geschäftsbereich Wasserbau, Tel. 061 552 54 87
Christoph Bitterli, Amt für Industrielle Betriebe, Leiter Betrieb Abwasseranlagen, Tel. 061 552 55 35

Liestal, 4. August 2009

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile