Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Präsentation der ISOS-Publikation für den Kanton Basel-Landschaft

Präsentation der ISOS-Publikation für den Kanton Basel-Landschaft

26.03.2014
Regierungsrätin Sabine Pegoraro hat heute in Bennwil die beiden Baselbieter Bände in der Sammlung des «Bundesinventars der schützenswerten Ortsbilder von nationaler Bedeutung der Schweiz ISOS» vorgestellt. Der erste (zweiteilige) Band zeigt die 33 Ortsbilder von nationaler Bedeutung im Kanton Basel-Landschaft, der zweite stellt allgemeine Informationen zur Siedlungsgeschichte in den beiden historisch eng verbundenen Kantonen Basel-Landschaft und Basel-Stadt vor.

Regierungsrätin Sabine Pegoraro führte in Bennwil aus, dass ein ins ISOS aufgenommenes Ortsbild in besonderem Masse die Erhaltung verdiene. Mit Nachdruck betonte sie aber auch, dass das ISOS die Ortsentwicklung damit nicht verhindere.

Neu ins ISOS aufgenommen worden sind das verstädterte Dorf Münchenstein, die Kulturlandschaft Röserental in den Gemeinden Liestal, Frenkendorf und Pratteln, die Schlossanlage Wildenstein und das Kraftwerk Birsfelden. Für das Kraftwerk Birsfelden, so führte Pegoraro aus, „haben wir vom Bund eine verbindliche Zusage verlangt, dass die Interessen an einer besseren Energieausbeute des Kraftwerks und an der Verbesserung der Rheinschifffahrt sehr hoch gewichtet werden, falls wir mal ein Projekt in dieser Richtung ausarbeiten. Diese Zusage haben wir von Bundesrat Alain Berset erhalten. Und darum habe die Regierung der Aufnahme ins ISOS nach langen Verhandlungen zugestimmt.

Auf einem Rundgang durch das Dorf erläuterte Lilo Münch von der Kantonalen Denkmalpflege, wie das ISOS nun zur Unterstützung der Ortsbildpflege herangezogen werden kann.

BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation

Weitere Informationen.

Fusszeile