Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Luftmessstationen kunstvoll besprayt

Luftmessstationen kunstvoll besprayt

07.09.2011
Die Messstationen des Lufthygieneamtes beider Basel sind neu gestaltet worden. Die Aktion erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Spray-Ex Team der Stadtreinigung Basel sowie einem jungen Basler Künstler.
 
Einige Messstationen des Lufthygieneamtes beider Basel stehen an Orten, an denen sie durch Anwohner und Passanten sehr gut wahrgenommen werden (Feldbergstrasse und St. Johann-Platz in Basel sowie Autobahn A2, Hard). Das Erscheinungsbild dieser Messstationen hat in den vergangenen Jahren durch wilde Plakatierungen und eine Vielzahl meist unschöner Sprayereien arg gelitten, so dass eine Auffrischung notwendig wurde.
 
Anstelle der bisherigen schlichten Gestaltung wurde ein neues Erscheinungsbild mit starker Strahlkraft gewählt. Dafür wurde zusammen mit einem jungen Basler Künstler ein Gestaltungskonzept entworfen. Bei der Neugestaltung wurden durch den Künstler lokale Motive aufgegriffen und bildlich umgesetzt. Die Durchführung der Arbeiten erfolgte in enger Zusammenarbeit mit dem Spray-Ex Team der Stadtreinigung Basel und ist ein kleiner Schritt zur Verschönerung der Stadt, wie diese auch im Projekt ''Basel unverschmiert schön'' angestrebt wird.
 
Für Rückfragen:
Markus Camenzind, Lufthygieneamt beider Basel, Tel. 061 552 56 19
 
Liestal, 7. September 2011

Weitere Informationen.

Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:
Bild Legende:

Fusszeile