Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Laufen: Neue Birsbrücke zur Entlastung des Bahnhhofs und der Altstadt

Laufen: Neue Birsbrücke zur Entlastung des Bahnhhofs und der Altstadt

28.08.2009
In Laufen sollen das Bahnhofsgebiet sowie die Verbindung in die Altstadt vom Strassenverkehr entlastet werden. Das bedingt eine neue Birsbrücke. Eine entsprechende Vorlage über die "Gesamtplanung neue Birsbrücke" soll 2010 dem Landrat überwiesen werden.

Aktuell wird das Vorprojekt der Umfahrung von Laufen und Zwingen erarbeitet. Es soll voraussichtlich im Frühjahr 2010 vorliegen. In diesem Zusammenhang untersucht das federführende Tiefbauamt auch die notwendigen flankierenden Massnahmen in Laufen. Es hat sich gezeigt, dass eine neue Birsbrücke beim Bahnhof im Raum Bündtenweg die wichtigste Massnahme in Laufen darstellt, um den Zubringerverkehr zur Umfahrung zu kanalisieren.

Da diese neue Birsbrücke bereits ohne Umfahrung den Bahnhofsbereich von Laufen umfassend entlastet, soll dieses Projekt unabhängig von der Umfahrung von Laufen und Zwingen zügig vorangetrieben werden. Zurzeit liegen erste Machbarkeitsstudien vor. Für die Gesamtplanung der neuen Birsbrücke und des betroffenen Umfelds soll dem Landrat 2010 eine entsprechende Vorlage überwiesen werden. Eine ausführliche Information der Öffentlichkeit ist im 4. Quartal 2009 vorgesehen.

BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation

Für Rückfragen:
bis 11.30 Uhr: Alain Aschwanden, Tiefbauamt, Leiter Planung Verkehr, Tel. 061 552 54 53

Liestal, 28. August 2009

Weitere Informationen.

Fusszeile