Knapp 140 Mio. Franken Zusatzkredit für HPL - Strasse, Brücken und Tunnel wachsen

05.07.2010
Der Regierungsrat beantragt dem Landrat zur Finanzierung der H2 Pratteln - Liestal (HPL) einen Zusatzkredit von 139.8 Millionen Franken. Zudem soll der Verkehrssteuerrabatt während total zehn Jahren aufgehoben bleiben. Mit diesen Massnahmen und den Bundesgeldern aus Bern ist die Finanzierung gemäss Endkostenprognose von 2008 über 554 Millionen Franken gesichert.
Mit Beschluss Nr. 2418 vom 6. Februar 1995 hat der Landrat das Generelle Projekt für den Bau der H2 Pratteln – Liestal (damalige Bezeichnung J2) genehmigt und einen Baukredit in Höhe von CHF 248'000'000.-- (Preisbasis Frühjahr 1990) bewilligt. Mit Beschluss Nr. 1816 vom 11. Mai 2006 wurde ein Zusatzkredit aufgrund des durchgehend geschlossenen Tunnels und den daraus resultierenden Massnahmen bezüglich Lüftung und Sicherheit gesprochen. Der zusätzliche Kredit beläuft sich auf CHF 35'000'000.-- (Kostengenauigkeit +/- 25%, Preisbasis Oktober 2003). Aus dem genehmigten Baukredit von 1995 und dem Zusatzkredit von 2006 ergibt sich ein teuerungsbereinigter bewilligter Kredit von CHF 401.6 Mio. (Stand Oktober 2008).
Endkostenprognose bestätigt - Zusatzkredit wegen Projektänderungen
Ende 2008 wurde die Endkostenprognose neu erarbeitet. Es konnte sowohl die aktuelle Kostenschätzung des Tunnels Schönthal sowie die bereinigten Planerverträge berücksichtigt werden. Es wurden weiter alle kostenrelevanten Arbeiten und Auflagen zum ersten Mal gesamthaft erfasst. Die Gesamtkosten werden mit CHF 554 Mio. veranschlagt (Kostengenauigkeit +/-10%, Preisbasis Oktober 2008).
Der Vergleich der aktuellen Endkostenprognose mit dem bisherigen bewilligten Kredit zeigt, dass der Kredit die entstehenden Kosten nicht decken kann. Auf dieser Basis wird ein Zusatzkredit von CHF 139.8 Mio. beantragt. Der Zusatzkredit wurde hauptsächlich nötig wegen Veränderungen an Projektanforderungen, Änderungen des Projekts und der langen Planungszeit bis zum Beginn der Realisierung.
Strasse, Brücken und Tunnel wachsen
Die Realisierung der HPL läuft derzeit auf Hochtouren. Im Abschnitt Süd bei Liestal wächst die neue Ergolzbrücke Meter um Meter. Der Anschluss Liestal Nord ist bis auf den Belag fertig gestellt. Im Abschnitt Nord Richtung Pratteln werden ebenfalls die Brückenbauwerke realisiert. Die Verkehrsführung in diesem Verkehrsknotenpunkt Hülften mit dem provisorischen Kreisverkehr hat wie erwartet keine nennenswerte Probleme verursacht. Die Tunnelbaustelle wird von den Erdbau- und Spezialtiefbaumaschinen beherrscht. Die Baugrubenabschlüsse sind teilweise bis zu 20m hoch. Im Herbst diesen Jahres werden dann die ersten Elemente des Tunnels Schönthal in Angriff genommen.
Weitere Informationen unter www.hpl.bl.ch
BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation
Für Rückfragen:
Oliver Jacobi, Kantonsingenieur, Tel. 061 552 54 84