Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Kantonale Denkmalpflege: Bauinventar BL abgeschlossen

Kantonale Denkmalpflege: Bauinventar BL abgeschlossen

30.05.2008

Die Kantonale Denkmalpflege orientierte am traditionellen Mediencafé über das bald abgeschlossene Bauinventar mit über 800 Objekten, über die anstehende kunstgeschichtliche Inventarisierung des Bezirks Waldenburg sowie über das fertig restaurierte Imhofhaus in Binningen, das neu das Zivilstandsamt beherbergt und als Hotel funktioniert.



Seit 2001 inventarisiert der Architekturhistoriker Claudio Affolter den Kanton Basel-Landschaft. In Bild und Text gewürdigt werden im Bauinventar Baselland (BIB) Bauten und Anlagen, die vor 1970 erbaut und aufgrund der Bauweise, der Bautypologie, der Ausstattung und der Baugeschichte als schützenswert eingestuft werden. Mit dieser kantonsweiten Inventarisierung liegt nun zum ersten Mal eine Gesamtschau der Entwicklung der Baselbieter Baukultur vor. Manche Trouvaillen gerade aus dem 20. Jahrhundert sind im BIB erstmals dokumentiert. Die Inventarisierung, die von einem Fachgremium begleitet wird, ist nun im Sommer abgeschlossen. Insgesamt sind über 800 Objekte vom Wohnhaus in Waldenburg bis zum öffentlichen Gebäude in Liestal erfasst.
 
Neubeginn: Der Bezirk Waldenburg wird inventarisiert
Seit 1937 betreibt die Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte (GSK) die wissenschaftliche Inventarisierung in der Schweiz. Die Buchreihe "Die Kunstdenkmäler der Schweiz" behandelt Schweizer Baudenkmäler und deren Ausstattung von der Spätantike bis ins 20. Jahrhundert Die über hundert erschienenen und reich illustrierten Bände enthalten nebst wissenschaftlichen Erkenntnissen zur Geschichte, Funktion und Nutzung historischer Bauten neu entdeckte Dokumente und Fakten zur Kunstgeschichte der Schweiz. Die Kantone arbeiten in diesem gesamtschweizerischen Projekt eng mit der GSK zusammen und sind zuständig für die Erstellung der Manuskripte, Fotos und Pläne. Im Kanton Basel-Landschaft ist mit Band 1 zum Bezirk Arlesheim 1969 diese Arbeit aufgenommen worden. Alle bisher erschienenen Bände (Band 1 - 3, Bezirke Arlesheim, Liestal, Sissach) verfasste Dr. H. R. Heyer. Nun ist die zwischenzeitlich sistierte Arbeit wieder aufgenommen worden. Frau Dr. S. Sommerer und Herr PD Dr. A. Gampp inventarisieren den Bezirk Waldenburg. Begleitet wird das Autorenduo durch die kantonale Fachkommission, in der die Denkmalpflege, das Staatsarchiv und die Kantonsarchäologie vertreten sind. Nach Abschluss des Bandes zum Bezirk Waldenburg ist der Band 5 zum Laufental vorgesehen. Damit wäre die Inventarisation des Kantons Basel-Landschaft abgeschlossen.
 
Die Räume sind bezugsbereit: Das Imhofhaus in Binningen ist fertig restauriert
Nach zweijähriger Bauzeit ist die Sanierung und Erweiterung des Imhofhauses abgeschlossen. Unter Wahrung der historischen Substanz und des Grundrisses sind im Imhofhaus sehr individuelle Hotelzimmer entstanden. Im Erdgeschoss, das ursprünglich nur einen Saal aufnahm, zieht das Zivilstandsamt ein.
Während dem Umbau hat eine Untersuchung der Kantonsarchäologie interessante Erkenntnisse zur Baugeschichte ergeben. So wurden die Innenwände mehrfach verschoben, ohne grosse Rücksicht auf die Statik des Gebäudes. Zuletzt geschah dies 1843, als die Erschliessung komplett umgestellt und die Treppe in einen Anbau verlegt wurde.
 
BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Informationsdienst
 
Für Rückfragen:
Brigitte Frei-Heitz, kantonale Denkmalpflegerin,Tel. 061 552 55 75

Weitere Informationen.

Fusszeile