Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Jahresbericht Luftqualität 2012: Stetige Verbesserung

Jahresbericht Luftqualität 2012: Stetige Verbesserung

29.05.2013
Im Vergleich zum Vorjahr sind im 2012 beim Ozon, den Stickoxiden und beim Feinstaub nochmals geringere Belastungen festgestellt worden. Der Jahresbericht 2012 erscheint erstmals in Zusammenarbeit mit den Kantonen Solothurn und Aargau. Das Hintergrundthema befasst sich mit dem Smartphone App airCHeck.

Wie in den vergangenen Jahren sind die Schadstoffbelastungen für Ozon, Stickstoffdioxid und Feinstaub im 2012 nochmals geringer ausgefallen; dies mehrheitlich wetterbedingt.Im Winter 2012 wurde lediglich eine kurze Phase mit erhöhter Feinstaubbelastung registriert und auch im Sommer 2012 sind die langen Phasen mit heisser, sonniger Witterung ausgeblieben, was sich unmittelbar günstig auf die Ozonbildung ausgewirkt hat.

Trotz der positiven Belastungssituation im Jahr 2012 bestehen beim Stickstoffdioxid und Feinstaub noch lokal an stark befahrenen Strassen Probleme mit Grenzwertüber-schreitungen. Beim Ozon wird der Grenzwert nach wie vor grossräumig überschritten.

Das diesjährige Spezialthema widmet sich der neuen Smartphone App airCHeck (für IOS und Android), welche unter der Federführung des Kantons Tessin durch die Kantone sowie de Krebs- und Lungenliga Schweiz lanciert wurde.

Der Bericht zur Luftqualität 2012 wurde dieses Jahre erstmals durch die Nordwestschweizer Kantone Aargau, Basel-Stadt, Basel-Landschaft und Solothurn erstellt und ist im Internet abrufbar unter Jahresbericht 2012 .

Weitere Informationen und aktuelle Angaben zur Luftqualität finden Sie unter:

Weitere Informationen.

Fusszeile