Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Information an die Medien zum Gebäudeprogramm der Kantone

Information an die Medien zum Gebäudeprogramm der Kantone

24.03.2011
Sachverhalt
Auf Donnerstag, 24. März 2011, 14:30 Uhr ist eine Medienkonferenz des Steuerungsausschusses vom Gebäudeprogramm von Bund und Kantonen im Medienzentrum des Bundeshauses in Bern anberaumt (vgl. MM in der Beilage). An dieser Konferenz kündigt die Leitung des Gebäudeprogramms zwei Programmanpassungen auf den 1. April 2011 an:
  1. Die Minimalfördersumme pro Gesuch wird von 1'000 auf 3'000 Franken erhöht.
  2. Der Förderbeitrag für den Fensterersatz wird von 70 auf 40 Franken gesenkt.
Wie RP Jörg Krähenbühl an der Medienkonferenz zum Rückblick auf ein Jahr Baselbieter Energiepaket am 17. März 2011 bereits orientierte, wird der Kanton Basel-Landschaft diese Programmänderungen mit Mitteln aus dem kantonalen Verpflichtungskredit für die Förderung erneuerbarer Energien und Energieeffizienz auffangen, um die Kontinuität beim Förderprogramm für die Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer im Kanton Basel-Landschaft zu wahren. Auch der Kanton Basel-Stadt sorgt mit kantonalen Mitteln für die gleiche Kontinuität, vgl. Medienmitteilung des Departementes für Wirtschaft, Soziales und Umwelt Basel-Stadt vom 18. März 2011.
 
Für energetische Gebäudesanierungen in den Kantonen Basel-Landschaft und Basel-Stadt gelten also die gleichen Förderbedingungen wie bis anhin. Die Mindestfördersumme bleibt bei 1000 Franken in Basel-Landschaft und bei 200 Franken in Basel-Stadt, der Förderbeitragssatz für Fenster bleibt bei 70 Franken .
 
Ergänzende BUD/WSU-Medieninformation
Kasten als Ergänzung zur Berichterstattung über die Medienkonferenz im Bundeshaus
 
Weitere Auskünfte
Felix Jehle, Leiter Fachstelle Energie, Amt für Umweltschutz und Energie, Kanton Basel-Landschaft, Tel. 061 552 55 18, felix.jehle@bl.ch
 
Thomas Fisch, Leiter Abteilung Energie, Amt für Umwelt und Energie, Kanton Basel-Stadt, Tel. 061 639 23 52, thomas.fisch@bs.ch

Weitere Informationen.

Fusszeile