Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / HPL: Hülften bis Dezember grossräumig umfahren

HPL: Hülften bis Dezember grossräumig umfahren

11.10.2013

H2 Pratteln – Liestal (HPL), Empfehlung: Hülften bis Dezember grossräumig umfahren



Auf der Rheinstrasse (Frenkendorf/Füllinsdorf/Pratteln) ist im Bereich Hülften in den kommenden Wochen vermehrt mit Stau zu rechnen. Das Tiefbauamt empfiehlt, den Bereich grossräumig zu umfahren.

Seit dem 30. September steht für den Verkehr auf der Rheinstrasse in Fahrtrichtung Basel in der Hülften (Anschluss Pratteln Ost) nur noch eine Fahrspur zur Verfügung (vgl. Medienmitteilung vom 27 September). Ab Montag, 14. Oktober, wird das Verkehrsaufkommen mit dem Ende der Herbstferien deutlich ansteigen. Das Tiefbauamt ist bestrebt, so bald wie möglich für die wenigen verbleibenden Wochen nochmals eine Entlastungsstrecke für die Rheinstrasse zu erstellen.

Dennoch ist vor allem am Morgen und gegen Abend mit erheblichen Wartezeiten zu rechnen. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, den Anschluss Liestal und den Bereich Hülften zu meiden und grossräumig zu umfahren. Von Liestal und den umgebenden Ortschaften her wird die Autobahn via H2 und Anschluss Sissach besser zu erreichen sein als über die Rheinstrasse. Des Weiteren wird empfohlen, nach Möglichkeit ausserhalb der Spitzenzeiten zu reisen.

Die Aufhebung der zweiten Fahrspur ist unumgänglich, weil jetzt an dieser Stelle der neue Tunnel Schönthal mit der Strecke zum Anschluss Liestal (Frenkendörferstrasse) verbunden wird. Die provisorischen Verkehrsflächen, die sich an der gleichen Stelle befanden, mussten dazu abgetragen werden. Der Verkehr fliesst in dieser Zeit kurz vor dem Hülftenkreisel auf dem nur noch einspurigen Trassee der Rheinstrasse. Sobald bautechnisch möglich, wird eine zusätzliche provisorische Strecke angeboten. Mit der Inbetriebnahme der neuen Hochleistungsstrasse am 11. Dezember 2013 steht dann wieder genügend Kapazität zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Projekt finden sich auf der Homepage: www.hpl.bl.ch  

BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation

Weitere Informationen.

Fusszeile