Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Hölstein: Gewässerverunreinigung

Hölstein: Gewässerverunreinigung

09.05.2017 10:34
Am Montagabend, 8. Mai 2017, meldeten Passanten bei der Polizei, dass in Hölstein Dieselgeruch im Bereich der Vorderen Frenke aufgetreten sei. Die aufgebotenen Einsatzkräfte stellten fest, dass am Montagnachmittag aufgrund eines Unfalles auf einem Bauernhof zirka 500 Liter Diesel über die Platzentwässerung in ein Seitengewässer der Vorderen Frenke eingeleitet wurden. Es wurden umgehend Ölsperren eingerichtet.
 
Wegen der hohen Wasserführung war bereits der grösste Teil des Diesels vom Bach weggeschwemmt worden.
 
Schäden an der Fauna konnten bis jetzt keine festgestellt werden. Exponierte unterliegende Trinkwasserversorger wurden vorsorglich informiert. Wegen der grossen Wasserführung in der Vorderen Frenke ist davon auszugehen, dass das Grundwasser nicht kontaminiert wurde. Die Situation wird weiter beobachtet. Gegebenenfalls werden weitere Massnahmen ergriffen.
 
Im Einsatz standen die Polizei Basel-Landschaft, die Feuerwehr Frenke sowie das Gewässerschutzpikett des Amts für Umweltschutz und Energie.

Weitere Informationen.

Fusszeile