Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / H2 Pratteln-Liestal (HPL): Der Tunnel-Rohbau steht

H2 Pratteln-Liestal (HPL): Der Tunnel-Rohbau steht

13.12.2012
Pünktlich zum Jahresende und genau ein Jahr vor dem Eröffnungstermin sind die letzten Elemente des Tunnels Schönthal betoniert worden. Die Arbeiten an der H2 Pratteln – Liestal (HPL) liegen damit gut im Zeitplan. Schwerpunkte der Arbeiten im kommenden Jahr sind die Betriebs- und Sicherheitsausrüstung sowie die Oberflächengestaltung.

Knappe drei Jahre nach dem Spatenstich im Januar 2010 ist heute das letzte Deckenelement betoniert worden. Es vollendet bei der Weiermattstrasse in Liestal die Verbindung des Vollanschlusses Liestal-Nord mit dem übrigen Tunnel Schönthal. Dieser Schritt markiert einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur Eröffnung der H2 zwischen Pratteln und Liestal.

Der Tunnel Schönthal besteht aus zwei Fahrräumen, darüber liegenden Lüftungskanälen und einem Energieleitungstunnel. Als Linienbaustelle waren die beiden Tunnelröhren von der Wölferstrasse und der Mühlerainstrasse aus jeweils Richtung Süden gewachsen. Der Zusammenschluss bei der Mühlerainstrassse ist im August 2012 erfolgt. Mit dem heutigen zweiten Zusammenschluss sind die Röhren vollständig durchgängig. Rund 130'000 m2 Beton sind zu diesem Zweck verbaut worden.

Die Anlage wird jetzt für den Verkehr ausgerüstet. Neben der Erstellung der Fahrbahnen muss hierzu vor allem viel Technik eingebaut werden. Dazu gehören Anlagen, welche später für die Autofahrenden sichtbar sind, wie die Beleuchtung und die Notrufeinrichtungen. Des Weiteren müssen die beauftragten Unternehmen aber auch zahlreiche Elemente einbauen, die später im Verborgenen ihren Dienst tun. So ermöglichen Rauchdetektoren und weitere Überwachungsanlagen einen sicheren Betrieb des Tunnels. Über zahlreiche Kabelverbindungen werden sie untereinander und mit der Verkehrsleitzentrale vernetzt.

Parallel zur Ausrüstung des Tunnels laufen die Arbeiten zur Gestaltung der Oberfläche weiter, und in der Hülften wird ab dem Frühjahr 2013 die Verbindungsstrecke zwischen dem Bereich des neuen Grosskreisels und dem Tunnelportal gebaut.

Weitere Informationen zum Projekt finden sich auf der Homepage: www.hpl.bl.ch

BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation

Weitere Informationen.

Fusszeile